Fix: Strache wird bei der Wien-Wahl antreten

Medienberichten zufolge ist es fix: Strache will für die Allianz für Österreich (DAÖ) als Spitzenkandidat bei der Wien-Wahl antreten.

Heinz-Christian Strache wird als Spitzenkandidat der DAÖ (Allianz für Österreich) in die Wien-Wahl 2020 ziehen. Das bestätigte er offenbar der Zeitung "Kurier".

Politisches Comeback

Damit scheint fix, was schon länger vermutet wird. Dass Straches politische Laufbahn ein Comeback erleben wird.

"Ich stelle mit dem heutigen Tag jede politische Aktivität ein und strebe auch kein politisches Amt mehr an. Das ist mein völliger Rückzug aus der Politik und aus der Öffentlichkeit", sagte Strache vor nicht einmal fünf Monaten.

Seitdem ist viel passiert. Der Streit zwischen seiner Ex-Partei FPÖ und Strache hat sich zugespitzt. Strache-Befürworter in Wien haben sogar die FPÖ verlassen und mit der Allianz für Österreich (DAÖ) eine eigene Partei gegründet.

10 Prozent in Umfragen

Offiziell verkünden wird Strache seine Kandidatur wohl beim Aschermittwoch-Treffen der DAÖ am 26. Februar in der Prater Alm. Die Veranstaltung in der Prater Alm, bei dem für 20 Euro Eintritt immerhin Kasnockerl und zwei Freigetränke inkludiert sind, musste aufgrund des großen Andrangs bereits erweitert werden.

Bei der Wien-Wahl 2020 im Herbst kann Strache durchaus mit einigen Stimmen - auf Kosten seiner alten Partei FPÖ - rechnen. Eine Umfrage vom Jänner 2020 attestiert Strache 10,3 Prozent bei der Bürgermeister-Direktwahl und sieben Prozent für die DAÖ allgemein.

Spannend bleibt weiterhin, ob sich die Partei nun ob des wohl alles überstrahlenden Spitzenkandidaten umbenennt. "Liste Strache" wäre eine Option, die der Ex-FPÖ-Chef persönlich ins Spiel gebracht hat. Der Vorschlag eines "Heute"-Lesers auf Facebook, "Liste Ibiza", wird es wohl nicht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikFPÖHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen