Todesdrohung? Polizisten stürmen Floridsdorfer Wohnung

Laut einer "Heute"-Leserin wurde die gesamte Straße von der Polizei abgesperrt
Laut einer "Heute"-Leserin wurde die gesamte Straße von der Polizei abgesperrtLeserreporter
Im 21. Wiener Bezirk kam es am Dienstag zu einem Polizeieinsatz. Sondereinsatzgruppen der LPD Wien stürmten ein Apartment.

Dienstagfrüh rissen Polizeisirenen Bewohner eines Hauses in Wien-Floridsdorf aus dem Bett. Laut einer "Heute"-Leserin wurde eine Wohnung von Spezialeinheiten der Wiener Polizei gestürmt. Grund dafür war der Anruf einer Frau bei der Polizei, die behauptete, ihre 16-Jährige Tochter würde gegen ihren Willen in dem Apartment festgehalten werden. Außerdem sollen mehrere Personen dem Mädchen mit dem Tod gedroht haben, auch schwere Waffen wären laut der Mutter in der Wohnung.

Straße gesperrt

Wenige Minuten nach dem Notruf stürmten diverse Beamte das Haus, die Straße wurde abgeriegelt. Bei Eintreffen der Polizisten stellte sich allerdings heraus, dass das 16-Jährige Mädchen freiwillig in der Wohnung war. Es wurden auch keine Waffen gefunden. Nichtsdestotrotz soll laut Erst-Infos der LPD Wien eine Anzeige wegen Drohung erstellt worden sein. Die Ermittlungen laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
LPD WienPolizeieinsatzWEGAFloridsdorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen