Wiener Bim-Fahrer baute Unfall, musste zum Alkohol-Test

Es kam zu einem Verkehrsunfall in der Machfeldstraße in Wien.
Es kam zu einem Verkehrsunfall in der Machfeldstraße in Wien.Leserreporter
Bei einem Crash, bei dem zwei Straßenbahnen ineinander krachten, soll es zu einer Feuer gekommen sein. Das wiederum dementieren die Wiener Linien.

In Wien kam es am Mittwochnachmittag gegen 14:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Marchfeldstraße in Wien-Brigittenau. "Zwei Straßenbahnen sind miteinander kollidiert", schreibt ein "Heute"-Leserreporter. "Nachdem die Polizei eingetroffen ist, musste einer der beiden Bim-Fahrer einen Alkoholtest durchführen. Durch die Beschädigung kam es auch zu einer Brandentwicklung, die gelöscht werden musste."

"Die beiden Straßenbahnen der Linie 31 und 32 haben sich nur leicht berührt", erklärt die Pressesprecherin der Wiener Linien auf Anfrage von "Heute". "Ein Brand gab es allerdings nicht. Bei dem zu sehenden Rauch handelt es sich bloß um ein Mittel, das von uns sicherheitshalber eingesetzt wird, damit alles abkühlt und das Fahrzeug gut abtransportiert werden kann. Bei so einem Unfall ist es aber normal, dass ein Alkoholtest durchgeführt wird. Der Fahrer war allerdings nicht alkoholisiert, er hat nur die Situation leicht unterschätzt."

Bei dem Unfall soll es zu keinem Personenschaden gekommen sein. "Wir haben eine halbe Stunde benötigt, um die Straßenbahn, die bei dem Unfall vorne leicht eingedrückt wurde, wegzubringen. In diesem Zeitraum konnten keine weiteren Fahrzeuge durchfahren."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeserWienUnfallWiener LinienStraßenbahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen