Streik! Rapid-Star Fountas saß in Griechenland fest

Taxi Fountas
Taxi Fountasgepa pictures
Rapid muss im Cup wohl auf Stürmerstar Taxi Fountas verzichten, der Grieche saß bis Freitag in seiner Heimat fest.

In Wiener Neustadt (Samstag, 17:00 Uhr) muss Rapid wahrscheinlich ohne den treffsicheren 25-Jährigen auskommen, kam erst mit zweitägiger Verspätung von den Länderspielen zurück.

"Ausgerechnet jetzt gibt es einen Streik. Das Bodenpersonal hatte etwas gegen den Heimflug", erklärt Didi Kühbauer beim Kurier. Am Freitag Nachmittag ist Fountas mit Verspätung in Wien gelandet, ein Einsatz gegen die Niederösterreicher ist aber weiter ungewiss.

Zumindest für das Top-Duell gegen Arsenal am Donnerstag in der Europa League soll der Stürmer wieder spielbereit sein.

In der Abwehr kann Kühbauer wieder auf den 19-Jährigen Leo Greiml zurückgreifen, er hat sich wieder fit gemeldet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen