"Kinder versteckten sich"

Streit zweier Gangs, dann fielen Schüsse in Wiener Park

Filmreife Szenen in Wien-Favoriten! Zwei verfeindete Gruppen gerieten am Dienstagnachmittag in einem Wiener Park aneinander, dann fielen Schüsse.

Community Heute
Streit zweier Gangs, dann fielen Schüsse in Wiener Park
Die Schießerei von Dienstagnachmittag bleibt drei Augenzeugen sicher lange im Gedächtnis. Ihnen war zuerst nicht bewusst, in welche Gefahr sie sich begeben haben.
Leserreporter / Sabine Hertel

Unzählige Schaulustige versammelten sich am Dienstagnachmittag rund um den Arthaberpark im 10. Wiener Gemeindebezirk. Polizisten hielten zwei Männer am Boden fest. Kurz davor kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei verfeindeten Gangs in Wien ("Heute" berichtete). Leute wurden bedroht, auch Schüsse fielen.

"Kleine Kinder versteckten sich plötzlich"

"Heute" führte ein exklusives Gespräch mit den drei Personen, die während der gefährlichen Auseinandersetzung mitten am Tag Mut bewiesen haben und ohne zu zögern, dazwischen gegangen sind.

    Ugur, Falco und Durmus zeigten am Dienstag im Wiener Arthaberpark viel Mut.
    Ugur, Falco und Durmus zeigten am Dienstag im Wiener Arthaberpark viel Mut.
    Sabine Hertel / Heute

    "Es waren Frauen und Kinder im Park, kleine Kinder versteckten sich plötzlich – das war zu viel für uns. Uns blieb nichts Anderes übrig, als einzugreifen", so Falco gegenüber "Heute". Doch dann wurden die drei plötzlich zum Ziel der Rowdys. Die Waffen waren plötzlich auf sie gerichtet.

    Gangmitglieder sehr gefährlich – Helden hatten Glück

    In weiterer Folge wurden die mutigen Männer sogar noch mit einem Messer bedroht. Nichtsdestotrotz gelang es ihnen, zwei der Bandenmitglieder am Boden zu fixieren. In diesem Moment wussten die Helden noch nicht, wie gefährlich die Situation wirklich war: ""Messer, Waffen und sogar eine Machete – sie waren bis auf die Zähne bewaffnet."

    Laut Falco handelte es sich bei den Personen, die vor ihrem Eingreifen wild aufeinander losgingen, um zwei verfeindete Gang-Gruppen. Mindestens fünf Personen waren an dem Nachmittag involviert gewesen. Die Ermittlungen zu dem Vorfall sind am Laufen. Der Schreck sitzt noch tief, die mutigen Wiener fordern härtere Waffengesetze für die Bundeshauptstadt.

    Hier jagten die drei Wiener zwei Männer mit Waffen:

      WEGA-Einsatz bei einem Jugendzentrum im Arthaberpark in Wien-Favoriten am 27. Februar 2024.
      WEGA-Einsatz bei einem Jugendzentrum im Arthaberpark in Wien-Favoriten am 27. Februar 2024.
      Leserreporter
      Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

      Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

        Auf den Punkt gebracht

        • In einem Wiener Park kam es zu Filmreifen Szenen, als zwei verfeindete Gangs in einen Streit gerieten und Schüsse fielen, während sich zahlreiche Schaulustige um den Althaberpark versammelten
        • Drei mutige Personen griffen ein, um Frauen und Kinder im Park zu schützen, wurden jedoch selbst zum Ziel der Rowdys, aber es gelang ihnen, zwei der Bandenmitglieder zu überwältigen, die bewaffnet waren und schließlich wurden Forderungen nach härteren Waffengesetzen in der Bundeshauptstadt gestellt
        red
        Akt.
        ;