Erste Region in Österreich verhängt Lockdown-Regeln

Eltern müssen ihre Kinder vor der Kindergartentür verabschieden. Symbolbild
Eltern müssen ihre Kinder vor der Kindergartentür verabschieden. Symbolbildpicturedesk.com
Ab morgen, Dienstag, gelten im Tennengau noch restriktivere Corona-Maßnahmen. Einige davon erinnern an den Corona-Lockdown im Frühling. 

Weil die Infektionszahlen zuletzt rasant in die Höhe gestiegen sind, musste man im Salzburger Tennengau die Corona-Notbremse ziehen. Ab Dienstag gelten deswegen verschärfte Corona-Maßnahmen in der Region. Konkret sind dann nämlich sämtliche Privatpartys außerhalb des Wohnraumes verboten. Von den Verschärfungen sind auch Feuerwehren, die keine Übungen mehr abhalten dürfen, Musik- und Sportvereine, bei denen keine Trainings mehr stattfinden dürfen, betroffen. Turnhallen dürfen auch nicht mehr vermietet werden.

An Begräbnissen dürfen (nach wie vor) 100 Personen teilnehmen. Weitere Einschränkungen gibt es auch in pädagogischen Anstalten. Eltern dürfen etwa ihre Kinder nicht mehr direkt in den Kindergarten bringen, sondern müssen sich vor der Tür von den Kleinen verabschieden. 

Zwei Wochen Ausnahmezustand

In der besonders hart getroffenen Gemeinde Kuchl gelten gar noch strengere Regeln. Hier wird die Sperrstunde auf 17.00 Uhr nachmittags vorverlegt. Außerdem tritt mit Dienstag auch ein Besuchsverbot für Pflege- und Seniorenheime in Kraft. Gelten sollen die Regeln für rund zwei Wochen, bis zum Nationalfeiertag, dem 26. Oktober 2020). Der Bezirk Hallein gilt laut aktueller Corona-Ampel als orangener Bezirk. Darüberhinaus gibt es mit den Bezirken Salzburg, Salzburg Umgebung und Sankt Johann im Pongau drei weitere gelbe Regionen. 

In der Landeshauptstadt hat die Epidemiebehörde einen Corona-Aufruf veröffentlicht. Besucher eines Sushi-Restaurants sind dazu aufgerufen ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Wegen eines bestätigten Covid-19-Falles sollen Gäste, die am vergangenen Mittwoch, 07. Oktober, zwischen 18.00 und 20,30 Uhr im Restaurant Wok Sushi Star (Münchner Bundesstraße 114B) waren, ein besonderes Augenmerk auf allfällig auftretende Corona-Symptome achten und gegebenfalls die Gesundheitshotline 1450 wählen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
HalleinCoronavirusSalzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen