Studie: Rapid schafft 688 Arbeitsplätze in Wien

Rapid trägt nicht nur zur Unterhaltung der Wiener bei. Laut einer aktuellen Studie ist der Klub ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.
Egal ob Sieg oder Niederlage, Euphorie-Welle oder Krise – Rapid ist in Wien nach Wetter-Sudern wohl Gesprächsthema Nummer eins.

"SportsEconAustria" verrät nun mittels einer Studie, dass der Großklub auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Bundeshauptstadt ist. Im September sollen die detaillierten Ergebnisse veröffentlicht werden.

Erste Auszüge gaben die Studienautoren schon jetzt bekannt.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Geschäftsjahr 2017/18 erwirtschaftete Rapid demnach eine Bruttowertschöpfung für die Stadt Wien in Höhe von 47,7 Millionen Euro. 688 Arbeitsplätze seien in Wien unmittelbar mit Rapid und seinen Fans verknüpft. Im Vorjahr seien 20,15 Millionen Euro an Steuern direkt oder indirekt über Rapid ans Finanzamt gelangt.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren