Zeitraffer-Clip aus Wien zeigt, wie Sturm jetzt wütet

Sturm erreichte 107 km/h in Wien.
Sturm erreichte 107 km/h in Wien.UBIMET
Am Donnerstag fegte ein heftiger Wind über Teile Österreichs – auch über Wien. Auf der Jubiläumswarte in Ottakring wurden sogar 107 km/h gemessen.

Der heutige Donnerstag zeigt sich als "zunächst föhnig, im Nordosten stürmisch", so die Österreichische Unwetterzentrale. Wie bereits berichtet zieht im Laufe des Tages ein Randtief über die Nordsee bis Skandinavien, wodurch sich auch der Druckgradient zu den Alpen verstärkt und den Westwind im Alpenvorland in weiterer Folge stürmisch auffrischt. Mehr dazu hier >>

Für gewisse Bundesländer wurde aus dem Grund auch eine Wetter-Warnstufe ausgerufen. Hiervon betroffen sind Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Niederösterreich, Burgenland, die Steiermark sowie die Bundeshauptstadt Wien. 

Spitzenböen

Auf "Heute"-Anfrage enthüllte der Wetter-Experte der UBIMET, Nikolas Zimmermann, wo am Donnerstag bisher die gemessenen Spitzenböen verzeichnet wurde:

93 km/h Wien - Unterlaa
➤ 84 km/h Retz (NÖ)
➤ 81 km/h Gars am Kamp (NÖ)
80 km/h Wien - Hohe Warte
➤ 80 km/h Summerau (OÖ)
➤ 78 km/h Gumpoldskirchen (NÖ)

Ein noch höherer Werte wurde etwas weiter oben auf der Jubiläumswarte in Ottakring gemessen – mit 107 km/h fegte der Wind hier. 

Höhepunkt vorbei

Der Höhepunkt ist bald vorbei. Am späteren Nachmittag, ab etwa 17 Uhr, lässt der Wind dann langsam wieder etwas nach.

Der Wien-Sturm im Zeitraffer-Clip:

Wetterberuhigung am Wochenende

Am Freitag erreichen mit einer weiteren Kaltfront kältere Luftmassen das Land und die Temperaturen sinken auf ein herbstliches Niveau. Am Wochenende kommt es unter Hochdruckeinfluss zu einer Wetterberuhigung.

Am Samstag scheint von Vorarlberg bis in die südliche Steiermark öfter die Sonne. Im Norden und Osten ziehen hingegen mit lebhaftem West- bis Nordwestwind immer wieder dichte Wolken durch. Dabei sind im Mühl- und Waldviertel sowie im östlichen Alpenvorland auch einzelne Schauer zu erwarten.

Der Sonntag zeigt sich im ganzen Land von seiner freundlichen Seite, nur von Unterkärnten bis ins Mittelburgenland halten sich zunächst noch Wolken. Diese lösen sich aber im weiteren Verlauf langsam auf und im ganzen Land dominiert der Sonnenschein.

Maximale Windböen in Österreich am Donnerstag
Maximale Windböen in Österreich am DonnerstagUWZ
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WetterÖsterreichUnwetterWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen