Sturm-Schaden legt Wiener U-Bahn U4 lahm

Die U-Bahnlinie U4 ist unterbrochen.
Die U-Bahnlinie U4 ist unterbrochen.HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Ein kräftiger Sturm wütet am Sonntag im Osten Österreichs und sorgt für eine rote Wetter-Warnung. Es gibt bereits erste Schäden.

Ein Sturm von bis zu 100 km/h hat in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland am heutigen Sonntag eine rote Wetter-Warnung ausgelöst. Wie "Heute" berichtete, sind in der Bundeshauptstadt bereits erste Schäden sichtbar - in mehreren Bezirken liegen Bäume auf den Straßen.

U4 unterbrochen

Und der kräftige Wind sorgt auch bei den Öffis für Beeinträchtigungen. Laut den Wiener Linien kommt es auf der U-Bahn-Linie U4 aktuell zu Verzögerungen. "Wegen eines Sturmschadens fährt die Linie U4 derzeit nur zwischen Hütteldorf und Längenfeldgasse U beziehungsweise Kettenbrückengasse U und Heiligenstadt", heißt es auf der Homepage.

Fahrgäste sollen ersatzweise die Autobuslinien 57A, 59A sowie die U-Bahnlinien nutzen. Wie eine Sprecherin der Wiener Linien gegenüber "Heute" bekannt gab, wurde der durchgehende Betrieb der U4 um 9.16 Uhr wieder aufgenommen.

Open-Air Teststraßen gesperrt

Die Open-Air Teststraßen in der Bundeshauptstadt bleiben wegen der Sturm-Warnung am 2. Mai geschlossen. Betroffen sind die Teststraßen Donauinsel-Floridsdorfer Brücke, Ernst-Happel-Stadion und die Drive In Teststraße beim Schloss Schönbrunn. Alle anderen Teststraßen in Wien können ohne weiteres aufgesucht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil, zdz Time| Akt:
ÖsterreichWienÖffisWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen