Tattoo-Entfernung: Jugendsünde ade

Tattoos sind im Trend und längst keine Einzelerscheinung mehr: Jeder Zehnte hat seine Haut dauerhaft mit Tribals, Sprüchen oder bunten Bildern verzieren lassen. Wenn das Motiv aber Jahre später doch nicht mehr so "cool" ist, sind Tattoo-Entfernungen gefragt.
sind im Trend und längst keine Einzelerscheinung mehr: Jeder Zehnte hat seine Haut dauerhaft mit Tribals, Sprüchen oder bunten Bildern verzieren lassen. Wenn das Motiv aber Jahre später doch nicht mehr so "cool" ist, sind Tattoo-Entfernungen gefragt.

Mittels moderner Laser können Tattoos in den meisten Fällen vollständig entfernt werden. Je nach Körperstelle und persönlichem Schmerzempfinden ist eine Laserbehandlung wenig bis gar nicht schmerzhaft.

Der Erfolg hängt aber stark von der Art und der Menge des Farbstoffes und seiner Hauttiefe ab. Blaue, schwarze und rote Farbstoffe lassen sich am besten entfernen, gelbe und grüne am schlechtesten. Generell gilt: Die Entfernung erfordert viel mehr Zeit und Geld als das Tattoo selbst.

Prof. Dr. Andreas Steiner

Dermatologe, KH Hietzing
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen