Tausende Bienen tot – Polizei fahndet nach Tierquäler

Unbekannte haben im Bezirk Weiz (ST) die Öffnungen eines Bienenstocks mit Schaumstoff verklebt (Symbolfoto).
Unbekannte haben im Bezirk Weiz (ST) die Öffnungen eines Bienenstocks mit Schaumstoff verklebt (Symbolfoto).Getty Images/iStockphoto
Unbekannte haben im Bezirk Weiz (ST) mehrere Bienenvölker ausgerottet. Sie haben die Öffnungen des Bienenstocks mit Schaumstoff verklebt.

Mehrere hunderttausend Bienen sind verendet, nachdem bislang unbekannte Täter die Abflugöffnungen von vier Bienenstöcken mit Schaumstoff verschlossen hatten. 

Polizei bittet um Mithilfe

Der 38-jährige Imker bemerkte erst am Mittwoch, dass seine Tiere aus den Bienenstöcken, welche er in einem Waldstück nahe Fischbach (Bezirk Weiz) aufgestellt hatte, nicht hinauskonnten und größtenteils tot darin lagen. Jetzt ermittelt die Polizei. Durch die Tat entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Ratten - Telefon 059 133/62 69 - erbeten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SteiermarkWeizFischbachBienenTiereLPD SteiermarkFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen