"Tortured Poets Department"

Taylor geht mit neuem Album ihrem Ex Joe an den Kragen

Fans googeln den Titel des Albums und finden Hinweise, die ihre These unterstützen. So beispielsweise einen Whatsapp-Chat von Ex Joe Alwyn.

20 Minuten
Taylor geht mit neuem Album ihrem Ex Joe an den Kragen
Am 19. April erscheint Taylor Swifts neues Album "Tortured Poets Department".
IMAGO

Taylor Swift (34) ist bekannt dafür, in ihren selbst geschriebenen Songs mit Ex-Freunden und Hatern abzurechnen. In den Songtiteln ihres neuen Albums, "Tortured Poets Department", das am 19. April erscheint, scheinen Fans Hinweise auf Swifts Ex-Freund Joe Alwyn (33) zu erkennen. Sechs Jahre waren die beiden ein Paar, bis sie sich im März 2023 trennten.

Erster Hinweis: Der Titel des Albums

Fans recherchierten den Titel des Albums und fanden ein Interview von "Variety" aus dem Jahr 2022, in dem Alwyn und Schauspieler Paul Mescal (28) von einem gemeinsamen Chat mit Schauspieler Andrew Scott (46) erzählen. Der Name: "The Tortured Man Club" – sie scherzen, dass sie den Chat nicht mehr so oft nutzten, weil sie "weniger gequält werden" würden.

Vier Monate nach dem Interview trennten sich Swift und Alwyn offiziell. Fans vermuteten außerdem eine Trennung von Mescal und Freundin Phoebe Bridgers (29) im Dezember 2022, was der Schauspieler nie offiziell bestätigte. Über Andrew Scott ist nur bekannt, dass er sich 2019 von seinem Partner Stephen Beresford (52) getrennt hat. Am Set des Films "All of Us Strangers" soll Scott mit Mescal eine Liebesweisheit geteilt haben: "Das Einzige, was nach der Liebe bleibt, ist die Trauer."

Zweiter Hinweis: Das Erscheinungsdatum

Die Nachricht von Swifts und Alwyns Trennung wurde am 8. April 2023 veröffentlicht. Eine Quelle hatte "Entertainment Tonight" mitgeteilt, dass die Trennung der beiden "nicht dramatisch" war, "sie haben einfach realisiert, dass sie nicht mehr zusammenpassen".

Elf Tage später, am 19. April, sorgten Swifts Freunde und ihr Bruder Austin (31) für Schlagzeilen, weil sie Alwyn auf Instagram entfolgt hatten. An diesem Abend wurde Swift bei einem gemeinsamen Abendessen mit Ryan Reynolds (47) und Blake Lively (36) fotografiert – ohne Alwyn.

Im Mai 2023 veröffentlichte Swift den Track "You're Losing Me", als Bonus-Track ihres Albums "Midnights" (2022). Fans spekulierten, dass das der erste Trennungssong über Alwyn ist.

Im November verriet Jack Antonoff (39), mit dem Swift elf Lieder für das Album "Lover" (2019) produziert hatte, dass sie das Lied bereits im Dezember 2021 geschrieben hatte – für Fans ein weiterer Hinweis darauf, dass die Liebesgeschichte zwischen Swift und Alwyn "gequälter" war, als sie den Anschein machte.

Dritter Hinweis: Die Titel der Songs

Swift teilte am 6. Februar dieses Jahres die Titelliste für das neue Album. Die Fans wurden beim fünften Titel "So long, London" hellhörig: Das könnte von Alwyn handeln. Denn Swift hatte auf "Lover" das Liebeslied "London Boy" über den Engländer geschrieben.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    Georgina Rodríguez zeigt ihren Fans einen sexy Einblick in ihren Urlaub mit Cristiano Ronaldo.
    Georgina Rodríguez zeigt ihren Fans einen sexy Einblick in ihren Urlaub mit Cristiano Ronaldo.
    Instagram/georginagio

    Auf den Punkt gebracht

    • Fans spekulieren, dass in ein paar Liedern auf Taylor Swifts neuem Album ihre Trennung von Joe Alwyn besungen wird
    • Sie googeln den Titel des Albums und finden heraus, dass Joe einen Whatsapp-Chat mit zwei Schauspielerfreunden hatte, der "Tortured Man Club" heißt
    • Außerdem soll das Erscheinungsdatum einen weiteren Hinweis geben
    20 Minuten
    Akt.
    ;