Teenie-Gang ringt Mann zu Boden, raubt ihn aus

Im 15. Wiener Gemeindebezirk hat eine Gruppe Jugendlicher einen Mann zu Boden gestoßen und ihn daraufhin ausgeraubt. (Symbolbild)
Im 15. Wiener Gemeindebezirk hat eine Gruppe Jugendlicher einen Mann zu Boden gestoßen und ihn daraufhin ausgeraubt. (Symbolbild)HANS PUNZ / APA / picturedesk.com
Im 15. Wiener Gemeindebezirk haben mehrere Teenies einen Mann zu Boden gestoßen und ihn daraufhin ausgeraubt. Der Jüngste ist 15 Jahre alt. 

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben laut der Polizei vier Jugendliche (zwischen 15 und 17 Jahre alt) gegen etwa 2 Uhr einen Mann in Rudolfsheim-Fünfhaus angegriffen und ausgeraubt.

Das 52-jährige Opfer war auf der Sechshauser Straße unterwegs, als es plötzlich von der Seite zu Boden gestoßen wurde. Daraufhin sollen die vier Teenies ihm die Geldbörse aus der Hosentasche gestohlen haben und die Flucht ergriffen haben. 

Ermittlungen eingeleitet

Weit kamen sie dabei allerdings nicht. Im Zuge einer Sofortfahndung wurden sie sehr rasch von Polizisten angehalten. Die mutmaßlichen Täter wurden daraufhin einer Identitätsfeststellung unterzogen.

Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen, heißt es von Seiten der Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WienPolizeiPolizei WienRaubRudolfsheim-Fünfhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen