Teenies landen nach Ecstasy-Getränk auf Intensivstation

In Deutschland kam es nach einer Geburtstagsfeier zu einem Großeinsatz der Rettung. Symbolbild.
In Deutschland kam es nach einer Geburtstagsfeier zu einem Großeinsatz der Rettung. Symbolbild.Sorge / Caro / picturedesk.com
In Deutschland eskalierte eine Party. Sechs Jugendliche mussten ins Spital, nachdem sie einen mit Ecstasy versetzen Drink zu sich genommen hatten.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, geriet eine Geburtstagsfeier im niedersächsichen Lüchow am Freitag völlig außer Kontrolle. Ungefähr 25 Personen sollen an der Feier beteiligt gewesen sein.  Doch durch mutmaßlichen Drogenkonsum soll die Situation eskaliert sein. 

Dem Bericht zufolge tranken mindestens zehn der anwesenden Partygäste im Alter zwischen 13 und 16 Jahren ein Getränk, das möglicherweise mit Ecstasy versetzt gewesen sein soll. Mutmaßlich soll einer der Teenager das Getränk gemixt und es dann in der Runde herumgereicht haben. 

Jugendliche waren teils stark alkoholisiert

Die Folge: Ein großer Polizei- und Rettungseinsatz! Mehrere Jugendliche erbrachen und waren desorientiert. Der zuständige Rettungsdienst musste vor Ort sogar einen nahegelegenen Parkplatz zu einer mobilen Ambulanz umfunktionieren. Zwei Jugendliche, Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren, mussten in weiterer Folge sogar auf eine Intensivstation gebracht werden. 

Laut "Bild"-Informationen soll ein 16-Jähriger für den Drogen-Drink verantwortlich sein. Er wurde, wie alle Minderjährigen, an seine Eltern übergeben. Bei den Jugendlichen durchgeführte Alkoholtests ergaben Werte zwischen 0,1 und 1,4 Promille Alkohol in der Atemluft. Die Ermittlungen, allen voran was den Suchtmittelkonsum betrifft, dauern an. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WeltDeutschlandDrogenRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen