Telfser Feuerteufel fackelt viertes Auto ab

Beim Eintreffen der FF Telfs stand das Fahrzeug in Vollbrand.
Beim Eintreffen der FF Telfs stand das Fahrzeug in Vollbrand.Feuerwehr Telfs
In Tirol brannte erneut ein Fahrzeug ab. Das Vorgehen gleicht dabei jenem Täter, der in den vergangenen Wochen bereits drei weitere Autos anzündete.

In Telfs (Tirol) sollte man es sich momentan zwei Mal überlegen, ob man sein Fahrzeug über Nacht offen zugänglich abstellt. Bereits das vierte Mal brannte ein PKW völlig aus, das Vorgehen ist dabei immer gleich. In der frühen Nacht legt der Täter am vorderen – manchmal zusätzlich am hinteren – rechten Reifen mittels Brandbeschleuniger Feuer.

So geschehen am 18. August, am 17. Oktober, am 12. November und nun erneut, am späten Abend des 18. November. Ein im Klaus-Liebmann-Weg abgestellter PKW stand beim Eintreffen der Feuerwehr aus unerklärlichen Gründen in Vollbrand, auch die angrenzende Böschung hatte bereits Feuer gefangen. Der Vorfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr, erneut liegt der Verdacht auf Brandstiftung vor.

Hinweise erbeten

Auch dieses Mal wurde der PKW "mittels eines Brandbeschleunigers (...) im Bereich des vorderen und hinteren rechten Reifens in Brand gesteckt", wie es im Polizeibericht heißt. Der Täter entkam unerkannt, wurde jedoch bei einem ähnlichen Brandanschlag am 12. November von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Auf dieser konnte nur das Vorgehen erkannt werden, aber ein Zeuge meldete kurz zuvor eine verdächtige Person. Diese war bzw. ist männlich, etwa 170 cm groß und trug eine beige Hose. Weitere Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher negativ, weswegen die Polizeiinspektion Telfs die Bevölkerung um Angabe von Hinweisen unter der Telefonnummer 059 133 7126 bittet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolTelfsFeuerBrandstiftung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen