Termine ausgebucht: Ansturm auf Großimpfaktion in Wien

Symbolbild: Der Corona-Impfstoff wird in den Oberarmmuskel gespritzt.
Symbolbild: Der Corona-Impfstoff wird in den Oberarmmuskel gespritzt.Starpix / picturedesk.com
Am Freitag startet in Wien die erste Großimpfaktion. 11.000 Personen aus dem Medizin- und Gesundheitsbereich soll das Vakzin verabreicht werden.

Der Ansturm auf dieses Impf-Angebot ist enorm. Die überwiegende Mehrheit der Termine für die vier geplanten Impftage von Freitag bis Montag in der Messe Wien ist bereits ausgebucht. Das teilte das Büro des zuständigen Gesundheitsstadtrates Peter Hacker (SPÖ) auf APA-Anfrage mit.

Der Löwenanteil der Jackerl, 8.500 Dosen, ist für niedergelassene Ärzte und deren Personal reserviert. "Diese Termine waren innerhalb von 24 Stunden vergeben", so ein Sprecher Hackers. Gerade im medizinischen Bereich gebe es eine "erfreulich hohe Impfbereitschaft".

Mehr lesen: Österreich erst in vier Jahren "durchgeimpft"?

Ab Montag Anmeldung für alle möglich

Weitere 1.500 Impfdosen sind für mobile Pflegekräfte vorgesehen, die übrigen 1.000 für Rettungsbedienstete. Ein vergleichsweise geringes und deshalb im Gesamtkontingent kaum aufscheinendes Volumen von nur 41 Dosen wurde für Hebammen zurückgelegt – und diese sind laut "Kurier" bereits ausgeschöpft.

Mit dem Abschluss der Großimpfaktion können sich ab Montag (18. Jänner) dann auch alle weiteren an einer Immunisierung interessierten Wiener über die Online-Plattform impfservice.wien vormerken lassen. Wann dann allerdings die erste Impfung erfolgt, ist von Person zu Person abhängig von Verfügbarkeit und Dringlichkeit.

Mehr lesen: Alle Inhaltsstoffe – was im Biontech-Impfstoff drin ist

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Corona-AmpelCoronatestCoronavirusÖsterreichCorona-ImpfungWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen