"The Falconeer": Da kommt was Großes geflogen

"The Falconeer" wird neben PC und Xbox One auch einer der Launch-Titel der kommenden Xbox Series X. "Heute" hat das Flug-Abenteuer bereits angespielt.

"The Falconeer" kann leicht als Flug-Spiel à la "Eagle Flight" abgetan werden. Doch beim Anspielen des Games aus der Feder von Entwickler Tomas Sala und dem Publisher Wired Productions, das am 10. November 2020 abheben soll, ist weit mehr. Es handelt sich um ein Fantasy-Spiel in einer offenen Welt, bei dem nicht nur Luftkämpfe am Programm stehen, sondern auch die Erkundung der düster-mythischen Welt und ihrer Geheimnisse.

Über die Story ist vorab noch nicht viel bekannt. In einer Welt, in der Fraktionen um die Vorherrschaft kämpfen und Verrat zum täglichen Geschäft gehört, schwingt sich der Spieler auf den Rücken eines mächtigen Kriegsvogels, um entweder Chaos in der Welt namens Große Ursee zu stiften oder einer der Fraktionen zu Macht zu verhelfen. Das Besondere: Es soll gleich mehrere Handlungsstränge geben, die allesamt spielbar sein sollen.

Absolut fesselndes Gameplay

Die Grafik mag anfangs vor allem in Hinsicht auf die neue Xbox-Generation nicht so sehr zu verzaubern – unser Test lief übrigens per PC – das Spiel zeigt sich aber von der ersten Sekunde an extrem flüssig und komplett ohne Ruckler, Pausen oder Ladestottern. Als Falkenreiter gleitet man beeindruckend über das Wasser und verfallene Ruinen, jede Steuereingabe löst eine präzise Bewegung aus. Auch die Kämpfe steuern sich fantastisch.

Mit dem Ausnutzen von Aufwinden und gekonnten Kehren im Flug setzt man sich hinter oder an die Seite von Kreaturen wie fliegenden Rochen, wilden Adlern oder riesigen Luftschlangen und beharkt sich mit allerlei Angriffen wie Gift-, Eis- oder Flammen-Strahlen. Später, so zeigen Videosequenzen, dürften Kämpfe gegen gigantische Insekten- und Krebswesen auch am Boden der Welt hinzukommen. Was "The Falconeer" bisher grafisch etwas liegen lässt, gleicht es mit dem fesselnden Gameplay locker aus.

Überraschende Wendungen

In der Kampagne agiert der Spieler als eine Art Söldner für die Fraktionen, die ihn für Aufträge und Angriffe anheuern können. Dazu kommen später gleich mehrere verschiedene Kampagnen, nämlich je eine für jede Fraktion. Und in diesen gibt es überraschend viele Plot-Twists und Überraschungen, die man als Spieler eigentlich nicht erwartet hätte. Da kann es schon passieren, dass ein netter Fraktions-Handelspartner hinter dem Rücken der eigenen Fraktion einen Angriff auf unsere wichtigste Stadt wagt und uns lange unwissend für seine Zwecke einspart, damit wir als Spion gebrandmarkt werden.

Bisher lässt sich noch nicht absehen, wie der Verlauf der Gesamthandlung ausfallen wird, die erzählerische Tiefe zeigt sich aber schon vorab spannend. Auch jede Menge Rollenspiel-Elemente, die in der Preview-Version noch ausgespart wurden, soll es dann geben. Bedenken gibt es noch vor allem wegen einiger technischer Entscheidungen. Die auffallendste ist dabei das bisher komplette Fehlen von Checkpoints in den Missionen. Wird man vom Falken geschossen, startet die mitunter recht lange Mission komplett von vorne. Außerdem ist der Spieler auf sich gestellt: Erklärungen für Gameplay-Mechaniken beim Fliegen und Kämpfen sowie Entdecken fehlten in der Vorschau beinahe komplett.

Grafik ist nicht alles

Zeit für den Feinschliff bleibt den Machern noch, auch weil es im Oktober eine Beta-Phase des Spiels geben soll. Das Ausweichen, Rollen und Drehen des mächtigen Vogels am Himmel macht aber schon jetzt einen Riesenspaß. Auch die Abwechslung des anfangs sehr düsteren Titels kann sich sehen lassen: Schnell wirbelt man nicht nur über vereiste Inseln und Felsenstrukturen, sondern auch durch erleuchtete Höhlen und an Lava-spuckenden Vulkanen vorbei.

Mit "The Falconeer" kommt etwas ganz Großes auf die Spieler zu. Der Titel verspricht eine offene Welt, in der Charakterentwicklung und Erforschung ebenso eine Rolle spielen sollen wie die schon jetzt beeidnruckenden Luftkämpfe. Wird bis zum 10. November noch an den vor allem technischen Eigenheiten gefeilt, wird "The Falconeer" nicht nur auf PC und Xbox One, sondern auch auf der neuen Xbox-Generation einen echten Höhenflug hinlegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
VideospielGamesPC-Games

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen