Sollen sich "einbringen"

Thomas Gottschalk will Wehrpflicht für Frauen

Gottschalk hat sich mit seinen Sagern in den letzten Wochen nicht nur Freunde gemacht. Jetzt kommt eine Forderung, die für Diskussionen sorgen wird.

Heute Entertainment
Thomas Gottschalk will Wehrpflicht für Frauen
Gottschalk fällt wieder auf.
IMAGO/STAR-MEDIA

Thomas Gottschalk (74) sorgt erneut für Schlagzeilen nach einer aktuellen Episode seines Podcasts "Die Supernasen" mit Co-Moderator Mike Krüger (72). In der Folge äußert sich der 74-Jährige zu der Idee, dass Frauen sich "auch mal ein bisschen einbringen" sollten, und fordert eine Wehrpflicht für sie.

Gottschalk war selbst nicht beim Heer

"Mike, du hast im Gegensatz zu mir die Bundeswehr durchgemacht. Wir sind uns alle einig, dass das nicht das Schlechteste ist, was man im Leben an Erfahrungen mitnimmt", räumt der Ex-"Wetten, dass..?!"-Moderator ein, selbst nie beim Heer gewesen zu sein.

Er meint jedoch, dass es für jüngere Generationen gut wäre, "wenn man sich in einer Gemeinschaft wiederfindet, wo es nicht darum geht, nur verzärtelt zu werden." Gottschalk kritisiert, dass Eltern ihren Kindern das Leben heutzutage zu leicht machen würden: "Bei der Bundeswehr macht man es einem eben nicht so leicht wie möglich. Und manchmal ist das auch eine ganz gute Erfahrung."

Wehrpflicht für Frauen?

Krüger schlägt eine "freiwillige Wehrpflicht" vor. Dann spricht Gottschalk über Frauen beim Bundesheer: "Es gibt ja die Diskussion, dass die Mädchen nicht müssen, die Herren sollen nach Möglichkeit das Ding ernst nehmen." Er fügt hinzu: "Es ist natürlich im Zeichen von Emanzipation auch nicht schlecht, wenn Frauen sich da mal ein bisschen mit einbringen. Die müssen ja nicht an die Front."

Krüger entgegnet, dass Männer zuerst gefragt werden sollten: "Wer schon mal mit dem Maschinengewehr durchs Gelände gerobbt ist bei der Grundausbildung, der weiß, was das bedeutet. Und das würde ich eigentlich Frauen trotz Gleichberechtigung nicht wirklich zumuten wollen."

Thomas Gottschalk - sein Leben in Bildern

1/12
Gehe zur Galerie
    So sieht Thomas Gottschalk jetzt aus.
    So sieht Thomas Gottschalk jetzt aus.
    Rolf Vennenbernd / dpa / picturedesk.com

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    1/163
    Gehe zur Galerie
      Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
      Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
      Instagram/kyliejenner

      Auf den Punkt gebracht

      • Thomas Gottschalk hat in seinem Podcast "Die Supernasen" die Idee einer Wehrpflicht für Frauen befürwortet, was zu kontroversen Diskussionen führen wird
      • Er betont, dass es wichtig sei, dass junge Menschen in einer Gemeinschaft Erfahrungen sammeln, die sie nicht nur "verzärteln"
      • Sein Co-Moderator schlägt eine "freiwillige Wehrpflicht" vor, während Gottschalk betont, dass Frauen nicht unbedingt an die Front müssten
      red
      Akt.