Ein Leben mit Handicap kann ebenfalls toll sein

Nicht jeder Hund ist "perfekt" und verdient trotzdem ein liebevolles Zuhause.
Nicht jeder Hund ist "perfekt" und verdient trotzdem ein liebevolles Zuhause.©Tierschutz Austria
1.773 Tage verbrachten vier Hunde insgesamt im Tierheim, weil sie leider nicht "perfekt" sind. Doch jetzt wendet sich für die "Notfelle" das Blatt!

„Eines der schönsten Gefühle an der Arbeit im Tierschutzhaus Vösendorf ist, wenn wir unsere Schützlinge erfolgreich in ein wunderschönes Zuhause vermitteln können. Doch ganz besonders rührend ist es, wenn sich Menschen dazu entscheiden, einem Tier ein Zuhause zu schenken, welches vielleicht das ein oder andere Handicap hat,“ freut sich Tierschutzhausleiter Stephan Scheidl.

Nierenkrank und dreibeinig

Die dreibeinige "Ruby", die nierenkranke "Dorka", das Dreibeinchen "Fee" und Sorgenhündin "Lovedy" fanden allen Handicaps zum Trotz tatsächlich nach 1.773 Tagen im Tierheim ein liebevolles Zuhause. Ihre Geschichten sind gleichzeitig traurig, wie auch ermutigend, denn eine Beeinträchtigung heißt noch längst nicht, dass man nicht auch Spaß am Leben haben kann:

Lesen Sie auch: "Schwein gehabt" - diese Ferkel dürfen alt werden >>>

"Lovedy" (rechts) hat nicht nur ein schönes Zuhause, sondern auch einen tollen Kumpel bekommen.
"Lovedy" (rechts) hat nicht nur ein schönes Zuhause, sondern auch einen tollen Kumpel bekommen.©Tierschutz Austria

Lovedy: Die ehemalige Kettenhündin aus Rumänien hat insgesamt vier lebensnotwendige Operationen überstanden. Auch eine Orthoprothese wurde eigens für ihr beeinträchtigtes Beinchen angefertigt. Doch spätestens jetzt war ihre anstrengende Reise jede Mühe wert, denn "Lovedy" hat endlich ein "Für-immer-Zuhause" gefunden!

Lesen Sie auch: 250 Katzen schnurren im Tierheim Vösendorf um die Gunst >>>

"Dorka" ist noch nicht mal richtig erwachsen und trotzdem schon nierenkrank, weshalb ihre Lebenserwartung eher gering eingeschätzt wird.
"Dorka" ist noch nicht mal richtig erwachsen und trotzdem schon nierenkrank, weshalb ihre Lebenserwartung eher gering eingeschätzt wird.©Tierschutz Austria

Lesen Sie auch: Schnell anmelden zum "Shelter-Buddy-Leseprogramm" >>>

Dorka: Die erst 1,5 Jahre alte Hündin ist leider schwer nierenkrank und hat deshalb eine sehr geringe Lebenserwartung. Trotzdem hat sie ihr perfektes Zuhause gefunden, in dem ihr geduldige und verständnisvolle Menschen die bestmögliche Versorgung bieten und sie so lange liebhaben, wie es eben dauern mag.

Leider nur noch drei Beine, aber kein bisschen müde: "Ruby" steht einem glücklichen Leben auch nichts mehr im Weg.
Leider nur noch drei Beine, aber kein bisschen müde: "Ruby" steht einem glücklichen Leben auch nichts mehr im Weg.©Tierschutz Austria

Ruby: Die Beagle-Mischlings Dame hat das große Los gezogen. Das Dreibeinchen kommt mit ihrer Beeinträchtigung sehr gut zurecht und ihr steht einem glücklichen Leben mit ihren neuen Menschen nichts mehr im Weg!

"Fee" kostete ein Autounfall ein Bein, doch auch sie durfte das Tierheim verlassen.
"Fee" kostete ein Autounfall ein Bein, doch auch sie durfte das Tierheim verlassen.©Tierschutz Austria

Fee: Auch die süße Fee ist seit einem Autounfall ein lebensfrohes und quirliges Dreibeinchen und hat es endlich geschafft die richtige Familie von ihrer Einzigartigkeit zu überzeugen.

Das Fazit aus diesen vier glücklichen Schicksalen ist wohl, dass auch ein Hund mit "Fehlern" lustig und aufgeweckt sein kann und einfach Spaß am Leben zeigt. Wenn man ihnen die Chance auf Glück schenkt, wird man meistens reich belohnt und lernt das Leben meistens aus einer ganz anderen Perspektive kennen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account tine Time| Akt:
HundHaustiereNiederösterreichWienTiereWiener TierschutzvereinVösendorfTierschutz

ThemaWeiterlesen