Eine Million Unterschriften gegen Tierversuche erreicht

Mehr als eine Million Unterschriften konnten EU-weit gegen Tierversuche gesammelt werden. Brav!
Mehr als eine Million Unterschriften konnten EU-weit gegen Tierversuche gesammelt werden. Brav!Getty Images/iStockphoto
Absoluter Meilenstein: Eine Million Unterschriften wurden bereits für ein Tierversuchs-freies Europa gesammelt! Können Labortiere endlich aufatmen?

Gemeinsam mit mehr als 100 weiteren Tierschutzorganisationen setzt sich der Verein gegen Tierfabriken (VGT) im Rahmen der EU-Bürger-Initiative (EBI) Save Cruelty-Free Cosmetics für die Umsetzung und Stärkung des EU-Tierversuchsverbots für Kosmetika und für ein Europa, frei von Tierversuchen ein. Kürzlich erreicht die Initiative einen gigantischen Meilenstein. Eine Million Bürger stimmen gegen Tierversuche und für die Tiere ab.

"... brauchen mehr als eine Million für eine echte Veränderung ..."

Noch vier Wochen möglich

VGT-Campaignerin Denise Kubala, MSc, freut sich über den riesigen Erfolg, betont aber: "Die EBI kann nur noch vier Wochen lang unterschrieben werden und wir müssen dringend weiter Unterschriften sammeln. Weil durch den Validierungsprozess erfahrungsgemäß Stimmen verloren gehen werden, brauchen wir deutlich mehr als die Million. Je größer der Polster, desto eher können wir eine echte Veränderung bewirken und desto deutlicher ist unsere Nachricht an die EU-Kommission".

Lesen Sie auch: Trickfilm über Tierversuche schockiert im Netz >>>

Noch ist Zeit für eine Veränderung:

Gib auch du den Tieren deine Stimme ----> PEDITION UNTERSCHREIBEN

Mehr als 90 Prozent der Medikamente, die aus Tierversuchen als wirksam und sicher hervorgehen, scheitern schlussendlich in klinischen Studien mit Menschen. Sie stellen sich als wirkungslos oder sogar gefährlich heraus. Wenn die EBI erfolgreich ist, hat sie das Potential, einen dringend notwendigen Umschwung der Forschung und der Strategie für Chemikaliensicherheit in der EU zu bewirken.

Lesen Sie auch: Österreichische Influencer reagieren auf brutales Video >>>>

Striktes Verbot in Europa ist Ziel

Tiere, Menschen und Wirtschaft würden von der Etablierung fortschrittlicher, tierfreier Forschungsmethoden profitieren. Auch für kosmetische Inhaltsstoffe werden trotz des EU-Tierversuchsverbots für Kosmetika immer noch Tierversuche von den Behörden angeordnet. Die EBI fordert die Umsetzung und Stärkung des Verbots, um endlich zu gewährleisten, dass kein Tier mehr für kosmetische Produkte leiden muss.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
EuropaVerein gegen TierfabrikenTiereTierquälereiTierleidTierschutzHaustiereStadt- und Wildtiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen