Wildtiere

Tiger trennte einjährigem Baby den Daumen ab

In einem Safaripark in Russland kam es zu einem tragischen Unfall vor dem Tigergehege. Ein plötzlicher Angriff kostete einem Baby den Daumen.

Christine Kaltenecker
Teilen
In einem russischen Zoo wurde ein Kind durch das Sicherheitsgitter von einem Tiger attackiert.
In einem russischen Zoo wurde ein Kind durch das Sicherheitsgitter von einem Tiger attackiert.
(Symbolbild) Getty Images/iStockphoto

Im russischen Taigan-Safaripark kam es Ende September zu einem tragischen Unfall mit einem einjährigen Kleinkind. Die Mutter, Anastasia G., stand mit ihrem Sohn wohl zu Nahe am Tigergehege, als es zu der dramatischen Situation kam. Der Kleine steckte seine Finger durch den Käfig und wurde plötzlich von der Raubkatze attackiert. Es ging alles so schnell, dass erst ein paar Minuten nach dem Angriff klar wurde, dass dem Baby der Daumen fehlte.

Schon von Liger und Töwe gehört? Klickt euch durch die Bildergalerie:

    Bei dem Liger und dem Töwe handelt es sich um Großkatzenhybriden - einer Verpaarung von Tigern und Löwen.
    Bei dem Liger und dem Töwe handelt es sich um Großkatzenhybriden - einer Verpaarung von Tigern und Löwen.
    Getty Images/iStockphoto

    Safaripark weist Schuld von sich

    Obwohl sich der Safaripark laut der britischen "Sun", nicht zu dem Vorfall äußerte, wird nun die Mutter beschuldigt den Sicherheitszaun missachtet zu haben. Anastasia G. gab allerdings an, dass sie keine Warnhinweise gesehen hätte und sie doch durch den Zaun vom Tiger getrennt gewesen wäre.

    Es ging so schnell

    Als der kleine Bub verzweifelt aufschrie, als der Tiger plötzlich zu den beiden an den Zaun sprang, dachte die besorgte Mutter zunächst, dass sich ihr Kind nur erschreckt hätte. Erst als sie das Blut sah, dass an ihrem Einjährigen hinunter tropfte, erkannte sie, dass der Daumen beinahe, wohl durch eine Kralle des Tigers, abgetrennt wurde. Das Krankenhaus konnte den Finger des Kindes nicht mehr retten und Anastasia G. hat vor, den Tierpark zu verklagen.