3 Tipps, damit WhatsApp weniger Akku verbraucht

Du führst gerade ein wichtiges Gespräch und dann macht plötzlich der Akku schlapp? Damit das nicht passiert, gibt es ein paar nützliche Tricks, die den Energieverbrauch drastisch reduzieren können.
Damit wir unser Smartphone lang genug nutzen können, brauchen wir einen ausdauernden Akku. Doch gerade Messenger wie das weltweit beliebte "WhatsApp" haben ordentlich Energiebedarf. Ein Update im November etwa hatte den Dienst auf Android-Handys in einen richtigen Stromfresser verwandelt.

Damit muss man sich als Nutzer aber nicht einfach abfinden. Mit den richtigen Kniffen kann auch während dem Chatten via WhatsApp den Akku des eigenes Smartphones schonen:

Die erste Möglichkeit ist der lang ersehnte Dark Mode. Je nach Batterie-Level kann sich WhatsApp damit abdunkeln, damit das Display weniger Energie verbraucht. Momentan ist der Dark Mode allerdings nur als Beta-Feature für Android verfügbar, soll aber bald auf allen Geräten verfügbar sein.

Trick Nummer 2 kannst du schon jetzt anwenden. Deaktiviere den automatischen Download von Fotos, Videos und Sprachnachrichten in den Einstellungen. Das spart nicht nur Energie, sondern auch Datenvolumen und Platz auf deinem Speicher. Du kannst sie jederzeit einzeln mit einem Klick herunterladen. Am besten machst du das, wenn du dich in Reichweite eines WLANs befindest.

Zum Abschluss noch ein allgemeiner Tipp. Generell spielt die Display-Helligkeit eine große Rolle im Energieverbrauch deines Smartphones. Heißt: Je heller der Bildschirm strahlen muss, desto schneller wird der Akku leer. Es lohnt sich also, den Helligkeitsregler immer wieder mal anzupassen, oder hier den automatischen Modus zu wählen. Das schränkt den Spaß beim Schreiben auf WhatsApp in keinster Weise ein und auch deine Augen werden es dir ebenfalls danken.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Tipps & TricksDigitalSmartphoneAkkuFacebookWhatsapp

CommentCreated with Sketch.Kommentieren