Toni Polster erzählt von seiner Kindheit im Gemeindebau

Für den Wiener Wohnen Podcast gaberlte Polster an der Spielstätte seiner Kindheit und Jugend, dem Gemeindebau am Brunnweg 4 in Favoriten.
Für den Wiener Wohnen Podcast gaberlte Polster an der Spielstätte seiner Kindheit und Jugend, dem Gemeindebau am Brunnweg 4 in Favoriten.Wiener Wohnen/Jennifer Fetz
Wiener Wohnen startete nun seinen Podcast. Der erste Gast ist Rekordnationalspieler Toni Polster, der im Favoritener "Känguru-Bau" das kicken lernte.

In fast allen legendären Fußballarenen Europas ist er auf Torjagd gegangen. Und trotzdem: Betritt Toni Polster den Gemeindebau am Brunnweg 4 in Favoriten, bekommt er Gänsehau, denn es ist die Spielstätte seiner Kindheit und Jugend. "Hier liegen meine Wurzeln", sagt Polster und lässt die Hörer des Podcasts teilhaben an seinen Erinnerungen an das Aufwachsen im Gemeindebau in den 60er- und 70er Jahren, das Familienleben und natürlich das Kicken mit den Freunden im Hof. "Viel hatten wir nicht, aber wir waren sehr, sehr glücklich", erinnert sich Polster. Schon von klein auf war der Ballkäfig im Hof von früh bis spät der Mittelpunkt: "Wir haben zum Teil auf Trinken und Essen vergessen."

"Ich habe mich nie zu wichtig genommen"

Vom Fußballkäfig im "Känguru-Bau" (der Name stammt von der Tierskulptur im Hof) hinaus in die weite Fußballwelt bis nach Sevilla und Köln: Der heutige Cheftrainer des SC Wiener Vikoria erzählt, wie ihn das Aufwachsen im Gemeindebau für sein weiteres Leben beeinflusst hat, dass er es immer auch als Glück empfunden hat, als Profi spielen zu dürfen und er seine Freunde, die mit ihm aufgewachsen sind, dabei nicht vergessen hat. "Ich habe mich nie zu wichtig genommen, weil ich immer gewusst habe, wenn ich nicht zufällig unten am Rasen stehen würde, dann würde ich auch oben auf der Tribüne sitzen und meine Mannschaft anfeuern."

Toni Polster und die Hausbesorgerin

Außerdem verrät der Rekordstürmer, warum er als Kind regelmäßig die Hausbesorgerin besuchen musste, was er sich von seinen Freunden vom Brunnweg für seine Weltkarriere abgeschaut hat und warum ihm bei der Wiener Vikoria neben dem Fußball das soziale Engagement ein großes Anliegen ist.

Unter wienerwohnenpodcast.buzzsprout.com gibt's jetzt den Podcast von Wiener Wohnen.
Unter wienerwohnenpodcast.buzzsprout.com gibt's jetzt den Podcast von Wiener Wohnen.Wiener Wohnen

Jeden Monat neue Gemeindebau-Gespräche

Neben Toni Polster gibt es im Wiener Wohnen Podcast bereits auch weitere Folgen mit der Autorin Stefanie Sargnagel und der Historikerin Lilly Maier zu hören. Monatlich kommen weitere Gespräche mit spannende Persönlichkeiten, die aus und über das Leben im Gemeindebau erzählen, hinzu: wienerwohnenpodcast.buzzsprout.com

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienFavoritenWiener WohnenGemeindebau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen