Trio muss sich nach Fünffach-Jackpot 5,7 Mio. € teilen

Ein Steirer und ein Kärntner hatten die "sechs Richtigen". Symbolbild
Ein Steirer und ein Kärntner hatten die "sechs Richtigen". SymbolbildGEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Am Sonntag lagen rund 5,7 Millionen Euro im Lotto-Fünffachjackpot. Dieser wurde gleich von drei Spielern geknackt. Sie bekommen nun ca. 1,9 Mio. Euro.

Großes Glück und zugleich riesiges "Pech" hatten am Sonntagabend je drei Lotto-Spieler aus Österreich. Denn weil sie alle beim vierten Lotto Fünffach-Jackpot des Jahres die "sechs Richtigen" hatten, mussten sie sich mit "nur" 1.900.397,30 Euro zufrieden geben. Einem Solo-Sieger hätte die richtige Zahlenfolge rund 5,7 Mio. Euro eingebracht. 

Zwei Mal Quicktipp, einmal Normalschein

Der Schmerz dürfte aber nur von kurzer Dauer sein. Denn auf einen Schlag wurden die Teilnehmer aus Wien, Nieder- und Oberösterreich ja doch zu "Lotto-Millionären". 

Die Gewinner aus Wien und Niederösterreich waren jeweils per Quicktipp, der Oberösterreicher mit einem Normalschein erfolgreich. Schon am Mittwoch gibt es die nächste Chance aufs große Geld.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Lotto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen