Typ gibt Scheidung als Qualifikation im Lebenslauf an

Der Lebenslauf eines US-Amerikaners zeigt, welchen Nutzen man aus einer Scheidung für eine Bewerbung ziehen kann.
Der Lebenslauf eines US-Amerikaners zeigt, welchen Nutzen man aus einer Scheidung für eine Bewerbung ziehen kann.istock
Definitiv nicht 0-8-15: Ein Amerikaner gab in seinem Lebenslauf seine erfolgte Scheidung und die dadurch erworbenen Kompetenzen an.

Eine Scheidung erfordert Kraft und Nerven. Sie braucht Energie, Geduld und in den meisten Fällen Verhandlungsgeschick. Wenn man dem mühevollen Prozess einer Trennung hinterher etwas Positives abgewinnen kann, sollte man das tun. Das dachte sich auch ein Mann aus den USA, der seine geglückte Scheidung im Lebenslauf angab.

Seit April 2005 sei er erfolgreich als Ex-Mann von Natalie tätig, so formuliert er es in seinem Lebenslauf – inklusive aller Eigenschaften und Stärken, die er dadurch gewonnen hat. Auf Twitter und Reddit wurde der kreative Lebenslauf geteilt.

Eine Idee, die mehr als nur lustig ist: Sie beweist aufs Neue, dass man das Wichtigste im Leben durch die eigene Erfahrung lernt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
ScheidungBewerbungArbeitLiebeEheUSA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen