Übungsfahrt-Auto brettert über Gehsteig in Rohrpfosten

Am Samstag knallte ein Auto mit einem L-Aufkleber gegen einen Stahlmast, nachdem es über den Gehsteigt bretterte. Verletzt wurde dabei aber niemand.

Ein heftiger Unfall, der für alle Beteiligten aber dann glimpflich ausging, ereignete sich am Samstagnachmittag gegen 18:00 Uhr in der Sankt-Johann-Gasse, Ecke Schönbrunner Straße in Wien-Margareten. Dabei soll ein schwarzer VW über den Gehsteig gebrettert und dann gegen einen Verkehrsschild-Rohrpfosten geknallt sein. Ein "Heute"-Leserreporter war zu dem Zeitpunkt ebenfalls vor Ort und konnte einige Einblicke gewinnen.

L-Auto verursachte Unfall

"Das schwarze Unfallauto hat einen L-Aufkleber an der Scheibe kleben (Anm.: Bei dem Aufkleber handelt es sich um ein Zeichen für die sogenannte Übungsfahrt, um den Führerschein zu erlangen)", erklärt der Leser gegenüber "Heute". "Gleich daneben ist auch ein Park, in dem viele Kinder spielten."

Ob der L-Schüler das Auto gesteuert hat, ist dem Leser aber nicht bekannt. Klar ist aber, dass bei dem Unfall keine Person verletzt wurde, wie Daniel Melcher, Pressesprecher der Berufsrettung Wien, bestätigte. "Wir waren zwar dort, aber alle waren unverletzt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienUnfallRettungFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen