Übermütig: Ukrainer "halten" Matratze auf Autodach

Die Besitzer dieses Mazda CX-5 versuchten die Matratze mit den eigenen Händen festzuhalten.
Die Besitzer dieses Mazda CX-5 versuchten die Matratze mit den eigenen Händen festzuhalten.Leserreporter
Für Schmunzler sorgte am Dienstagabend ein ukrainisches Auto in Margareten. Die Passagiere beförderten ihre Matratze nämlich besonders eigenartig.

Am Dienstagabend sorgten die Besitzer eines Mazda CX-5 mit ukrainischem Autokennzeichen für einen echten Hingucker im Straßenverkehr. Die Autofahrer wollten scheinbar eine Matratze durch Wien-Margareten befördern und waren beim Transport besonders einfallsreich: Weil die Ukrainer anscheinend kein geeignetes Seil hatten, um die Matratze am Dach zu befestigen, musste die eigene Muskelkraft eingesetzt werden.

Bitte nicht nachmachen!

Der Auftritt des Mazda-Fahrers sorgte für den ein oder anderen Schmunzler im Straßenverkehr. Nichtsdestotrotz sollte man diese Aktion auf keinen Fall nachmachen. Vor allem die Person, die hinter dem Steuer sitzt, muss beide Hände frei haben und nicht eine davon fürs Halten "hergeben". Gegenstände dürfen laut Straßenverkehrsordnung lediglich mit geeigneten Transportseilen befördert werden. Die Gefahr, dass der Lenker einen Unfall baut oder die Matratze hinunterrutscht, ist hier nämlich zu groß.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
WienMargaretenUkraineAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen