Unbekannte kicken Mistkübel auf Wiener U-Bahn-Schienen

Nach der Mistkübel runtergehaut wurde, wurde er von der U-Bahn überfahren

Nach der Mistkübel runtergehaut wurde, wurde er von der U-Bahn überfahren
Leserreporter
Ein Mülleimer auf Schienen und viel Chaos während der Stoßzeit: Wiener Vandalen sorgten Donnerstagfrüh bei der U4-Station Braunschweiggasse für Ärger.

Donnerstagfrüh erlaubten sich Vandalen einen dummer Scherz mit schwerwiegenden Konsequenzen. Unbekannte Sachbeschädiger schmissen eine gelbe Mülltonne auf die Schienen in der U4-Station Braunschweiggasse. Der Mistkübel, der sonst für die Entsorgung von Plastikflaschen, Getränkekartons und Dosen da ist, zerbrach in mehrere Teile, als die U-Bahn ihn überfuhr. Glücklicherweise konnte das Personal der Wiener Linien den zerstückelten Kübel inklusive Inhalt rasch entfernen.

"Mussten eine Zeit lang eingleisig fahren"

Auch wenn sich die Täter bei diesem Streich vermutlich nicht viel dachten, waren die Folgen immens. "Da kann materialtechnisch so viel kaputtgehen – ist es auch", teilt ein verärgerter Pressesprecher der Wiener Linien im "Heute"-Talk mit. Die U-Bahn konnte zur Stoßzeit nur eingleisig fahren, was für einige Verzögerungen sorgte. Außerdem bekam auch der Zug, der den Mistkübel überfuhr, einige Schäden ab. Die Wiener Linien brachten den ärgerlichen Scherz bereits zur Anzeige, gegen die unbekannten Täter wird ermittelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
Wiener LinienWienLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen