Unbekannte stehlen Rettungsauto und fahren 80 Kilometer

Das Rettungsauto blieb völlig unbeschädigt (Symbolbild)
Das Rettungsauto blieb völlig unbeschädigt (Symbolbild)Ernst Weingartner / Weingartner-Foto / picturedesk.com
Die Sanitäter staunten nicht schlecht, als ihr in der Garage abgestellter Rettungswagen plötzlich spurlos verschwunden war.

Eine Verkettung ungünstiger Umstände sorgte dafür, dass bisher Unbekannte Freitagabend in Klagenfurt ein Rettungsauto entwenden konnten. Wegen eines Stromausfalles standen die Garagentore des Roten Kreuzes ab 19.30 Uhr einige Stunden lang offen.

Gegen 23 Uhr dann der Schock: Ein Rettungsfahrzeugwar weg. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet, diese verlief allerdings negativ.

Zufallsfund

Durch Zufall fanden andere Mitarbeiter der Rettung das Fahrzeug am darauffolgenden Vormittag parkend im Stadtgebiet von Klagenfurt. Auch in der vergangenen Nacht soll es bereits gesehen worden sein, als es mit Blaulicht durch den Bezirk Klagenfurt-Land bretterte.

Insgesamt wurden damit in der Nacht rund 80 Kilometer zurückgelegt. Das Fahrzeug ist komplett unbeschädigt und einsatzfähig, es wurde mittlerweile wieder der Rettung übergeben. Täter und Motiv sind weiterhin völlig unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
KlagenfurtKlagenfurt LandKlagenfurt am WörtherseeRotes KreuzRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen