Ungarische Gulaschsuppe

Ideal für die kalte Jahreszeit: Diese Suppe wärmt von innen und schmeckt einfach köstlich. Das Rezept stammt aus dem Brigitte-Kochbuch, es darf also ungeniert geschlemmert werden.

Infos zur Zubereitung:



Anzahl Personen
4


Dauer
90 Minuten


Schwierigkeitsgrad
Mittel



Zutaten:


1 Gemüsezwiebel (250 g)
1 Karotte (ca. 120 g)
400 g gemischtes mageres Gulaschfleisch
2 EL Rapsöl
1 EL Weizenmehl
Salz
1 TL Edelsüßpaprika
1/2 TL Rosenpaprika
1/2 TL gerebelter Thymian
1/4 TL schwarzer Kümmel
2 Knoblauchzehen
1 l Rindfleischbrühe
2-3 EL Rotweinessig
2 EL Tomatenmark
2 bunte Paprikaschoten
1 Dose weiße Bohnen
2-3 EL Kartoffelpüreeflocken
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
80 g saure Sahne (Rahm)
1-2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Gemüsezwiebel schälen, vierteln oder achteln und klein schneiden. Karotte schälen und würfeln. Gulaschfleisch in kleine Würfel schneiden. In einem beschichteten Schmortopf Zwiebeln in Öl etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Zwiebeln mit Mehl bestäuben und kurz weiterrösten. 1 TL Salz, Gewürze, zerdrückten Knoblauch, Brühe, Rotweinessig, Tomatenmark und Fleischstückchen zugeben und aufkochen. Die Suppe etwa 1 Stunde bei kleiner Hitze zugedeckt garen. Die Paprika putzen, die weißen Trennhäute entfernen und die Paprika zuerst in breite Streifen, dann in Würfel schneiden. Paprika und abgespülte Bohnen in den Suppentopf geben und weitere 20 Minuten zugedeckt kochen. Die Suppe mit Kartoffelpüreeflocken binden und mit Salz, Pfeffer und eventuell einigen Spritzern Rotweinessig abschmecken. Suppe auf vier Teller verteilen und je einen Klecks saure Sahne (Rahm) und Petersilie darauf verteilen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen