Ungarn öffnet Grenze zu Österreich mit einer Bedingung

Ungarn öffnet die Grenze zu Österreich schon am Freitag.
Ungarn öffnet die Grenze zu Österreich schon am Freitag.picturedesk.com
Am Freitag öffnet Ungarn seine Grenze zu Österreich. Österreicher, die nach Ungarn reisen wollen, brauchen allerdings einen aktuellen Corona-Bescheid und müssen Symptome melden.

Schon Freitag öffnet Ungarn seine Grenzen zu Österreich, verkündete das ungarische Amtsblatt überraschend am Donnerstag. Weiters heißt es darin, dass der Regierungsbeschluss für alle österreichischen Staatsbürger gilt. Bedingung für einen Grenzübertritt sei dabei ein negativer Coronavirus-Test, der nicht älter als vier Tage sein dürfe. 

Ebenso müssen sich Ungarn und Österreicher, sollten sie nach dem Grenzübertritt Symptome verspüren, sofort bei der zuständigen Behörde melden. Außerdem dürfen sie ihre Unterkunft beim Wahrnehmen einer möglichen Ansteckung 14 Tage nicht verlassen. 

Ähnliche Situation in Kroatien

Seit einer Woche ist eine Einreise auch nach Kroatien als EU-Bürger und Bewohner im Schengenraum wieder möglich. Diese Regelung gilt nun auch für Urlaubsreisen, wie das kroatische Innenministerium am 16. Mai 2020 mitteilte. Um nach Kroatien einzureisen, muss man als Grund für den Aufenthalt wirtschaftliche wie auch geschäftliche Interessen oder dringende persönliche Angelegenheiten vorweisen können. Diese Vorweise erfolgen mit einem Dokument, das bei der Einreise an der kroatischen Grenze die Motivation der Reise belegen soll.

Für einen Urlaub wären das: Hotel- oder Ferienwohnungsbuchungen, Reservierungsbestätigungen am Campingplatz, Mietverträge für Boote oder die Bestätigung über eine vereinbarte Urlaubsreise oder touristische Aktivitäten. Private Gründe müssen ebenfalls dokumentiert werden. Dazu zählen der Besitz von Immobilien oder Booten, die Pflege von Familienmitgliedern oder der Besuch einer Hochzeit oder Beerdigung. Auch hier muss ein Dokument an der Grenze vorgelegt werden.

Slowenien zog Grenzöffnung zurück

Gegenüber Tschechien und der Slowakei wurden am Wochenende die Einreisebeschränkungen zwar gelockert, aber nicht aufgehoben. Tschechien stellte schon jetzt weitere Lockerungen der Einreisebestimmungen ab 8. Juni in Aussicht. Überhaupt keinen zeitlichen Fahrplan gibt es aus jetziger Sicht für Italien.

Slowenien hat am Montag die erst am Ende der vergangenen Woche verkündete Grenzöffnung wieder zurückgezogen. Seit Sonntagabend dürfen Österreicher nur noch mit einem triftigen Grund einreisen. Als Begründung des Rückzugs gab Slowenien an, dass es die Gegenseitigkeit vermisst habe.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusReise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen