Ungeimpfte in diesem Alter weisen höchste Inzidenz auf

Passanten auf der Mariahilfer Straße in Wien.
Passanten auf der Mariahilfer Straße in Wien.Bild: Helmut Graf
Die AGES hat erstmals Daten zur 7-Tages-Inzidenz nach Impfstatus und Altersgruppe veröffentlicht.

Die Corona-Zahlen steigen in Österreich stark an. Am Samstag wurde mit 1.328 Neuinfektionen ein neuer Höchstwert erreicht.

Drittel der Ansteckungen nach Auslandsreisen

Die AGES hat die Fälle der letzten Wochen genauer unter die Lupe genommen. Bei 70,7 Prozent konnte sich die Infektionsquelle klären lassen. Bei knapp einem Drittel (32,1 Prozent) ließen sich die Ansteckungen auf Reisen zurückführen.

Zu den meisten Ansteckungen kam es mit 42,5 Prozent in Haushalten. Im Freizeitbereich gab es indes 11,9 Prozent an Ansteckungen. Auf die Hotellerie und Gastronomie entfallen hingegen nur 5,5 Prozent.

Erstmals hat die AGES auch Daten nach Impfstatus und Altersgruppe veröffentlicht. Aus der Analyse geht hervor, dass die Sieben-Tages-Inzidenz bei den ungeimpften Personen im Alter von 18 bis 59 am höchsten ist. Mit Stand 19. August lag sie bei 192,3. Bei den immunisierten Menschen dieser Altersgruppe betrug die Inzidenz hingegen 34,88.

In dieser Altersgruppe sind bislang 60,18 Prozent vollimmunisiert. In der Altersgruppe ab 60 Jahren liegt die Sieben-Tages-Inzidenz bei den noch nicht immunisierten Senioren bei 55,77. Bei den geimpften Menschen ab 60 betrug sie am Donnerstag 8,93, wie Daten der AGES belegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Coronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen