61-Jähriger ohne Impfung starb im Spital an Corona

Das Spital in St. Pölten.
Das Spital in St. Pölten.Bild: heute.at
Zehn Infizierte verloren in den letzten 24 Stunden ihr Leben – vier davon in NÖ. Ein 61-Jähriger war nicht gegen das Virus geimpft. 

4.261 Neuinfektionen und zehn Todesfälle gab es in ganz Österreich in den letzten 24 Stunden - mehr dazu hier: 861 Neuinfektionen betrafen Niederösterreich, wo vier Menschen starben – lauter Männer.

Mann (61) starb in St. Pölten

Ein Patient (Jahrgang 1959) war nicht geimpft und starb im Landeskrankenhaus St. Pölten. Die restlichen drei Todesfälle in Niederösterreich betrafen vollimmunisierte, jedoch schon ältere Patienten: Ein Mann (79) verlor im Badener Landesspital den Kampf ums Leben, ein 79-jähriger Geimpfter starb im Wr. Neustädter Klinikum. Ein 88-jähriger Patient, ebenfalls geimpft, starb im Landesklinikum St. Pölten.

Generell spitzt sich die Lage in den Spitälern zu: Nur am Montag und Dienstag mussten in Summe 120 Patienten mehr betreut werden. Auch in den Intensivstationen gab es ein Plus von mehr als zehn Prozent innerhalb der beiden Tage. Aktuell werden 244 Covid-19-Patienten in ICUs betreut. Ab 300 droht die nächste Verschärfung im 5-Stufen-Plan der Regierung (siehe unten).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
SpitalKrankenhausCorona-ImpfungCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen