Kooperation mit foodora

Unter 60 Minuten – Bipa & Penny starten Turbozustellung

In der foodora-App sieht man’s schon – die Rider des Zustelldienstes liefern jetzt auch Produkte der Rewe-Töchter bis an die Wohnungstüre.

Team Wirtschaft
Unter 60 Minuten – Bipa & Penny starten Turbozustellung
foodora-Chef Herbert Haas, Bipa-Geschäftsführer Andreas Persigehl (r.)
Bipa / Christian Dusek, Robert Harson

In der Wiener Kärntner Straße, nur wenige Meter vom Stephansplatz entfernt, hat am 18. April eine der ältesten Bipa-Filialen Österreichs nach einer Runderneuerung wieder ihre Tore geöffnet. Der Shop existiert seit 1982 und ist mit 190 Quadratmetern kaum halb so groß wie eine "normale" Filiale. Dennoch zählt er mit mehr als 30.000 zahlenden Kunden im Monat zu den umsatzstärksten Standorten des Drogerie-Fachhändlers überhaupt.

Zustellung in Wien und Wiener Neudorf (NÖ)

Was die Geschäftsführer Andreas Persigehl und Markus Geyer bei der Neueröffnung ganz nebenbei verrieten: In Kooperation mit dem Lieferdienst foodora stellt Bipa in Wien ab sofort flächendeckend im Eiltempo zu. Auch der südliche Wiener Speckgürtel – also etwa Wiener Neudorf (wo die Bipa-Mutter Rewe ihre Zentrale hat) und Vösendorf – wird zum Teil abgedeckt.

Wie bei foodora üblich, erfolgen die Bestellungen über die App selbst. Die Order wird in Echtzeit an eine von elf dafür aufgerüsteten Wiener Bipa-Filialen weitergeleitet, dort vorbereitet und von einem der Rider geliefert. Aktuell stehen 8.000 Produkte zur Auswahl, Tempo-Zielwert ist eine flächendeckende Zustellung in unter 60 Minuten.

Lieb: Anlässlich der Bipa-Neueröffnung kassierte Dompfarrer Toni Faber persönlich für den guten Zweck.
Lieb: Anlässlich der Bipa-Neueröffnung kassierte Dompfarrer Toni Faber persönlich für den guten Zweck.
Bipa / Christian Dusek, Robert Harson

Aktuell will Rewe das Angebot nicht groß bewerben, da es sich noch in einer Art Testphase befindet. Das soll allen Beteiligten die Möglichkeit geben, allfällige kleinere Unstimmigkeiten im Ablauf zu erkennen und auszuräumen.

Auch Penny plant flächendeckende Lieferung

Wer aufmerksam durch die foodora-App scrollt, wird beim Shop-Suchbegriff "Penny" ebenfalls fündig. Auch der Rewe-Diskonter baut in Kooperation mit foodora in Wien einen Zustellservice auf. Bislang befindet sich der Dienst noch in einem frühen Stadium, nur eine Filiale im Wiener Bezirk Leopoldstadt ist derzeit eingebunden.

In den nächsten Wochen sollen weitere Penny-Standorte folgen und eine Erweiterung des Zustellgebiets ermöglichen. Der offizielle Startschuss soll Mitte Mai fallen.

Bei den Angeboten gilt übrigens als Faustregel: Bestellungen werden grundsätzlich bis eine Stunde vor Ladenschluss der Lieferfiliale angenommen. Danach kann man nur für den nächsten Tag vorbestellen.

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht.</strong> Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. <a data-li-document-ref="120038916" href="https://www.heute.at/s/zu-viel-porno-ex-wegen-onlyfans-in-wien-vor-gericht-120038916">Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.</a>
    28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht. Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.
    Denise Auer

    Auf den Punkt gebracht

    • Bipa und Penny starten in Zusammenarbeit mit foodora einen Turbozustelldienst, der es Kunden ermöglicht, Produkte bequem bis an die Wohnungstüre geliefert zu bekommen
    • Allein bei Bipa umfasst das Angebot mehr als 8.000 Produkte und zielt darauf ab, die Zustellung innerhalb von 60 Minuten zu gewährleisten
    • Dabei befindet sich der Service noch in der Testphase, um eventuelle Unstimmigkeiten zu erkennen und zu beheben, während Penny plant, in den kommenden Wochen weitere Standorte einzubeziehen und das Zustellgebiet zu erweitern
    Akt.
    Mehr zum Thema