Unter Strom: Blitz-Fitness richtet jetzt den Rücken

"Heute"-Redakteurin Sandra Kartik testete EMS-Training für den Rücken. 20 Minuten Training pro Woche reichen, um Schmerzen und Verspannungen zu lösen und Muskeln aufzubauen.
"Heute"-Redakteurin Sandra Kartik testete EMS-Training für den Rücken. 20 Minuten Training pro Woche reichen, um Schmerzen und Verspannungen zu lösen und Muskeln aufzubauen.Sabine Hertel
Sport für Eilige: EMS-Training verspricht Entzücken für Rücken.

Jetzt gibt’s keine Ausreden mehr – Mit diesem Training kommen sowohl Vielbeschäftigte, als auch Faule auf ihre Kosten: Es dauert nämlich nur 20 Minuten pro Woche und bringt schnelle Resultate. EMS steht für Elektro-Muskel-Stimulation und verspricht neben Muskelaufbau und Gewichtsverlust vor allem Abhilfe bei Rückenschmerzen und starken Verspannungen (ab 19 Euro pro Einheit).

"Das betrifft acht von zehn Österreichern, besonders seit der Pandemie", sagt Michael Neschwara, Club-Manager der Wiener "Körperformen Studios" beim „Heute“-Test. 

Erst wird eine Spezialweste mit warmen Wasser besprüht und richtig festgezurrt, dann wird man verkabelt und unter Strom gesetzt. Kurze, gezielte Turnübungen werden von spürbaren elektrischen Impulsen begleitet. „Eine EMS-Einheit ist so effektiv wie ein bis zwei Stunden Fitness“, so der Gesundheits-Profi weiter. Und wirklich, das spürt man auch noch am nächsten Tag. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen