Unzählige Teen-Treffen ohne Abstand und Masken in Wien

Die Jugendlichen hielten keine Abstände ein.
Die Jugendlichen hielten keine Abstände ein.Leserreporter
In der Wiener Innenstadt entdeckte ein "Heute"-Leser unzählige Jugendliche, die ohne Abstand und Masken in Gruppen beieinander standen.

Die Coronazahlen steigen unaufhörlich an, auch junge Menschen sind inzwischen stark davon betroffen. Dennoch scheinen sich genau diese wenig Gedanken um die Auswirkungen des Virus zu machen, wie ein "Heute"-Leserreporter am Donnerstagnachmittag gegen 18:20 Uhr am Maria-Theresien-Platz in der Wiener Innenstadt mitbekam.

Der Platz zwischen dem Kunsthistorischen Museum und dem Naturhistorischen Museum ist, wie auf den Videoaufnahmen zu sehen, von unzähligen Jugendlichen bevölkert. "Jetzt weiß ich, woher sich alle Corona holen", ist der Leser zu hören. "Es wird morgen und übermorgen genauso weitergehen", erklärt er noch im Gespräch mit "Heute".

Diese Szenen zu verarbeiten, vor allem da eine FFP2-Maskenpflich im Freieneingeführt werden soll, ist besonders dramatisch. Auch, weil in Wien, Niederösterreich und im Burgenland die Intensivstationen fast wieder ausgelastet sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienCorona-MutationCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen