Van der Bellen fliegt zum Staatsbegräbnis der Queen

Van der Bellen wird am 19. September am Begräbnis der Queen teilnehmen. Am selben Tag jettet er noch nach New York.
Van der Bellen wird am 19. September am Begräbnis der Queen teilnehmen. Am selben Tag jettet er noch nach New York.EVA MANHART / APA / picturedesk.com
Das Begräbnis der Queen findet am 19. September statt – mit vielen prominenten Gästen. Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird dabei sein.

Wie "Heute" berichtete, findet das Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II am Montag, dem 19. September, statt. Der Buckingham Palace teilte mit, dass um zwölf Uhr (MESZ) in der Westminster Abbey in London der Gottesdienst geplant ist. Die Einwohner Großbritanniens erhalten einen zusätzlichen arbeitsfreien Tag.

Zahlreiche Gäste erwartet

Die Queen war eine der bekanntesten Gesichter weltweit – schließlich saß sie 70 Jahre lang auf dem Thron Großbritanniens und war sie die dienstälteste Monarchin der Welt. Deshalb ist wenig überraschend, dass viele prominente Gäste – neben der königlichen Familie rechnet man mit zahlreichen Staatsoberhäuptern und Regierungschefs sowie Mitgliedern europäischer Königshäuser – auf ihrem Begräbnis erwartet werden. Erste offiziell bestätigte Namen gibt es bereits: der japanische Kaiser Naruhito, US-Präsident Joe Biden und EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen haben bereits zugesagt.

VdB mit vollem Terminkalender – nach Begräbnis geht es nach New York

Auch Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird den Feierlichkeiten beiwohnen – dies bestätigte die Präsidentschaftskanzlei am Sonntag gegenüber "Heute". Beim rot-weiß-roten Staatsoberhaupt wird der Terminkalender dadurch ordentlich durcheinander gewirbelt: Eigentlich hätte Van der Bellen bereits Sonntagvormittag mit einem AUA-Jet Richtung New York aufbrechen sollen. Nun reist er Sonntagabend oder Montagfrüh für den Queen-Abschied an die Themse. Nach der Zeremonie geht's dann Montagnachmittag von London aus weiter in den Big Apple.

Auch Nehammer reist in die USA

Da Van der Bellen – im Gegensatz zu Macron oder Biden – nicht auf die Annehmlichkeiten eines Regierungsjets setzen kann, reist er Linie. In New York wird er an der Eröffnung der 77. Generalversammlung der Vereinten Nationen teilnehmen und bilaterale Gespräche führen. Donnerstagmittag wird er schließlich zurück in Wien-Schwechat erwartet. Auch Kanzler Karl Nehammer und Außenminister Alexander Schallenberg (VP) jetten nach NYC.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account nico Time| Akt:
WeltPolitikPeopleAlexander Van der BellenQueenQueen Elizabeth II.BegräbnisJoe BidenUrsula von der Leyen

ThemaWeiterlesen