Verletzt! Hinteregger leidet an "Augsburg-Fluch"

Martin Hinteregger fehlte dem Nationalteam gegen Polen – und droht auch in der Bundesliga auszufallen. Was hat das mit dem Ex-Klub zu tun?
Österreichs Teamspieler können mit der Ausbeute der letzten beiden EM-Qualispiele zufrieden sein. 6:0 gegen Lettland, 0:0 und eine gute Leistung gegen Polen. Doch Martin Hinteregger wird weniger erfreut sein, er reist mit einer Verletzung zurück zu seinem Team Eintracht Frankfurt.

Konkret laboriert der Verteidiger an einer Muskelverletzung an der rechten Wade. "Vor dem Spiel gegen Lettland konnte er schon zwei Tage nicht trainieren", verrät Teamchef Franco Foda. Deswegen kam Hinteregger auch nicht gegen Polen zum Einsatz, ihm droht eine längere Pause.

Die verhindert ein brisantes Wiedersehen. Denn am Samstag trifft er mit dem Klub von Coach Adi Hütter in der Bundesliga gegen seinen Ex-Verein FC Augsburg. Dort hat man nicht nur gute Erinnerungen an den ÖFB-Teamkicker, er provozierte im Sommer seinen Wechsel zur Eintracht, an die er schon vorher verliehen war.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Kurios: Es ist schon das zweite Mal, dass Hinteregger im Zusammenhang mit einem Spiel gegen Augsburg Verletzungs-Sorgen hat. In der Rückrunde der Vorsaison erlitt er schon in der Anfangsphase eine Oberschenkel-Blessur gegen seinen Ex-Klub, musste das Feld vorzeitig verlassen.



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballBundesligaEintracht FrankfurtMartin Hinteregger

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren