Verstorbener "Soundgarden"-Sänger führt US-Charts an

Der einstige "Soundgarden"- und "Audioslave"-Sänger Chris Cornell ist drei Jahre nach seinem Tod an der Spitze der US-Billboardcharts.
Der einstige "Soundgarden"- und "Audioslave"-Sänger Chris Cornell ist drei Jahre nach seinem Tod an der Spitze der US-Billboardcharts.imago images
Drei Jahre nach seinem Tod katapuliert sich der Musiker Chris Cornell mit dem Guns-'N'-Roses-Cover "Patience" an die Spitze der US-Hitparade.

Die Grunge-Ikone Chris Cornell hätte in diesem Jahr seinen 56. Geburtstag gefeiert, doch drei Jahre nach dem tragischen Tod des einstigen "Soundgarden"-Frontmanns kommt der Musiker posthum noch einmal zu ganz besonderen Ehren. Denn mit einer Cover-Version des Guns-'n'-Roses-Hits "Patience" schafft es Cornell zum ersten Mal als Solokünstler an die Spitze der US-Billboard-Charts. 

"Soundgarden"-Musiker begeistert mit Guns-'N'-Roses-Cover

Insider und Fans dürfte es dabei wenig verwundern, dass sich der Künstler 2016 ausgerechnet einen Song aus dem Guns-'N'-Roses-Fundus für sein Solo-Projekt ausgesucht hat. Denn in den frühen 90er-Jahren begleiteten Cornell und seine Bandkollegen die befreundete Rockband auf deren "Use your Illusion"-Tour und eröffneten als Vorband die Shows.

Tochter führt Cornell-Erbe weiter

Anlässlich des 16. Geburtstages von Cornells Tochter Toni erschien erst im September die bisher unveröffentlichte Aufnahme von Cornells "Only These Words". Mit einem Vater-Tochter-Foto richtete Cornells Witwe Vicky bewegende Worte an ihrer Tochter und ließ die Erinnerung an den verstorbenen Künstler auch auf Social Media wieder aufleben: "Toni, dein Vater wäre so stolz auf die kluge, starke, schöne und selbstbewusste Frau, zu der du heranwächst", schreibt die Mutter. "Und um dich mit allen zu feiern, teile ich Daddys Originalversion von ‚Only These Words‘."

Chris Cornells Tochter Toni feierte heuer ihren 16. Geburtstag und führt das musikalische Erbe ihres Vaters fort.
Chris Cornells Tochter Tonifeierte heuer ihren 16. Geburtstag und führt das musikalische Erbe ihres Vaters fort.imago images

Dass Toni Cornells Talent geerbt hat, hat der Teenager mittlerweile schon mehrfach bewiesen. So veröffentlichte sie im vergangenen Jahr nicht nur ihrer eigene Debüt-Single, sondern sorgte beim Lollapalooza-Musikfestival mit ihrer Version des Pearl-Jam-Hits "Black" für Begeisterung. Den Song widmte sie ebenfalls ihrem verstorbenen Vater.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen