Viral: Kurz-Herkunft ist ein Fall für Jonathan Frakes

Quelle: Screenshot RTL 2
Quelle: Screenshot RTL 2Bild: Screenshot
Meidling ist seit 2017 ein bisschen in Vergessenheit geraten. In diesem Wahlkampf will Sebastian Kurz seine Waldviertler Wurzeln betonen. Auf Twitter sorgt das für Lacher.
"Versuchen Sie herauszufinden ob diese Geschichte wahr ist oder nicht. Oder, um mit den Worten eines großen Philosophen zu sprechen: 'Wird dieses Deja-vu immer wiederkehren?'", grinst Jonathan Frakes.

Kommt dir bekannt vor? Der berühmte "X-Factor"-Satz ist nun wieder der Renner auf Twitter. Der Grund dafür heißt Sebastian Kurz.

Waldviertel oder Meidling?

Ein Video des Twitter-Users paolo_picasso_ verbreitet sich gerade rasant im Netz. Er stellt zwei Aussagen des ÖVP-Chefs aus den Wahlkämpfen 2017 und 2019 gegenüber.

CommentCreated with Sketch.10 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


2017 betonte kurz noch, aus dem "Arbeiterbezirk" Meidling zu stammen. Er wuchs dort auf und besuchte unter anderem dasselbe Gymnasium wie SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner (allerdings einige Jahrgänge später).

Zwei Jahre später, bei den TV-Duellen im ORF im September 2019, hört man jedoch nicht mehr viel von Meidling: Er komme aus einer "kleinen Gemeinde im Waldviertel", sagt Kurz in diesem Wahlkampf: "Eine kleine Gemeinde. Der Ort, wo ich herkomme, da gibt's ungefähr 100 Einwohner."

Woher Sebastian Kurz wirklich kommt? Laut Biografie auf der Parlamentswebsite ist Kurz übrigens offiziell Wiener. Er wohnt noch heute im 12. Bezirk.

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikÖVPSebastian KurzNationalratswahl 2019

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren