Virologe fordert diese Maßnahmen für Events und Reisen

Für Großevents soll es bald Kapazitätsgrenzen geben.
Für Großevents soll es bald Kapazitätsgrenzen geben.Guo Chen Xinhua / Eyevine / picturedesk.com
Virologe Norbert Nowotny sprach sich für eine PCR-Testpflicht für Reiserückkehrer aus und fordert bei Großveranstaltungen Kapazitätsgrenzen.

Bei den Salzburger Festspielen wurde nach der Premiere ein Covid-Fall entdeckt. Die Person war bereits vollimmunisiert, das Contact Tracing läuft bereits und auch die Veranstalter reagierten: Für die kommenden Vorstellungen wurde eine FFP2-Maskenpflicht eingeführt, "Heute" berichtete.

"Bin froh, dass das Frequency abgesagt wurde"

Wie Virologe Norbert Nowotny im "Puls24"-Interview erklärte, können Großveranstaltungen nie ganz sicher sein. "Ein Restrisiko bleibt. Ich bin froh, dass das Frequency in St. Pölten abgesagt wurde", so der Experte. Die Delta-Variante nimmt in Österreich ständig zu, die Infektionszahlen steigen. Am Dienstag wurden 316 Neuinfektionen gemeldet.

Nowotny fordert bei Großveranstaltungen Kapazitätsgrenzen. Eine Auslastung von 100 Prozent biete ein zu großes Risiko. "Besser wären 75 oder gar 50 Prozent. Man kann auch über eine Maskenpflicht für diese Events diskutieren", meint er.

Verschärfungen für Clubs und Discos noch zu wenig

Die Registrierungspflicht wurde beibehalten. Das Contact Tracing sei in Salzburg wesentlich einfacher, da die Karten personalisiert vergeben wurden. 

Die Verschärfungen in der Nachtgastronomie begrüßt der Virologe. Aber diese Maßnahmen seien laut seinen Aussagen noch zu wenig: "Wir können das Ruder rumreißen, indem wir Maßnahmen setzen, damit die Zahlen nicht explosionsartig steigen."

PCR-Testpflicht für alle Reisenden

Im Vergleich zu vergangenem Sommer gibt es mit der Impfung einen Vorteil. Doch wieso steigen die Zahlen trotz Impfung? "Das ist vor allem auf Delta zurückzuführen, diese Variante ist nochmal ansteckender als Alpha. Wir müssen nun einige Schritte zurückfahren, damit wir gut durch den Sommer kommen. Im Herbst werden die Zahlen sowieso weiter steigen", betont Nowotny.

Weiters fordert er strenge Regeln für Reiserückkehrer. Jeder dritte neue Fall geht auf Reisetätigkeiten zurück. Wenn am Donnerstag die Corona-Taskforce tagt, wird auch eine PCR-Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten diskutiert. "Das fordere ich schon seit Längerem. Die Risikogebiete kann man aber weglassen. Jeder, der im Ausland war, sollte sich testen."

Dass PCR-Tests irgendwann kostenpflichtig sein könnten, sieht Nowotny kritisch: "Das halte ich für kontraproduktiv. Mit diesen Tests erwischen wir viel mehr Infizierte als bei Antigentests."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account str Time| Akt:
CoronavirusDelta-VarianteEventsReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen