Mehr Corona-Fälle in der Steiermark als in Wien

1.132 Personen sind in Österreich mittlerweile mit dem Coronavirus infiziert. In Tirol gibt es die meisten bestätigten Fälle, im Burgenland die wenigsten.

Das Coronavirus breitet sich in Österreich immer weiter aus, inzwischen ist die Zahl der bestätigten Fälle auf 1.132 (Stand 8.00 Uhr) gestiegen.

Die meisten Corona-Infektionen wurden dem Gesundheitsministerium dabei aus Tirol gemeldet. Hier ist die Zahl der Erkrankten bereits auf 275 gewachsen. Auch in Oberösterreich haben sich schon 231 Personen mit dem Virus angesteckt, in Niederösterreich sind es 165.

145 Fälle in der Steiermark, 130 in Wien

Wirft man einen näheren Blick auf die weiteren Bundesländer so fällt zudem auf, dass es in der Steiermark mittlerweile bereits mehr Corona-Fälle gibt als in Wien. Während die Zahl der Erkrankten in der Bundeshauptstadt aktuell bei 130 Personen liegt, sind es in der Steiermark 145.

Allerdings gibt es in Wien mehr Todesopfer (3) als in der Grünen Mark (1).

Knapp 10.300 Tests

Die wenigsten bestätigten Fälle gibt es derzeit im Burgenland, hier sind 11 Personen erkrankt. In Kärnten leiden 18, in Salzburg 66 und in Vorarlberg 91 Personen an Covid-19.

Laut Gesundheitsministerium wurden bisher insgesamt 10.278 Corona-Tests durchgeführt, acht Personen sind wieder genesen.

Entwicklung der Neuinfektionen

Entwicklung der Genesungen

Entwicklung der Todesfälle

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichKrankheitVirusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen