VP-Kandidat sieht Wahl von Chat-Skandal beeinflusst

ÖVP-Kandidat Bernhard Baier unterlag im Duell mit Klaus Luger klar. Er glaubt, dass der Chat-Skandal einen Einfluss auf die Wahl hatte.
ÖVP-Kandidat Bernhard Baier unterlag im Duell mit Klaus Luger klar. Er glaubt, dass der Chat-Skandal einen Einfluss auf die Wahl hatte.Facebook/Bernhard Baier
Hat der Chat-Skandal um den gestürzten Kanzler Kurz die Stichwahl in Linz beeinflusst? "Ja", sagt der unterlegene ÖVP-Kandidat Bernhard Baier.

SPÖ-Bürgermeister Klaus Luger siegte in Linz klar vor seinem Herausforderer Bernhard Baier von der ÖVP. 73,1 Prozent der Stimmen gingen an Luger, 26,9 an Baier - mehr hier.

Haben der Chat-Skandal und die Regierungskrise in Wien das Ergebnis beeinflusst? "Ja!", so Baier im Gespräch mit "Heute" kurz nach Bekanntgabe des Ergebnisses. 

Im Linzer Rathaus wurde das Endergebnis der Wahl präsentiert.
Im Linzer Rathaus wurde das Endergebnis der Wahl präsentiert.Heute.at
"Ein alarmierendes Signal"

 Baier findet klare Worte: "Man sieht das an der niedrigen Wahlbeteiligung. Das ist ein alarmierendes Signal. Vor dem Hintergrund der Regierungskrise war kein besseres Ergebnis zu erwarten".

Hintergrund: Nicht einmal ein Drittel der Wähler (exakt 30,3 Prozent) ging überhaupt zur Stichwahl.

Und der alte und neue Bürgermeister Klaus Luger sagt: "Ich bin sehr glücklich über dieses klare Ergebnis, sehr dankbar."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
InnenpolitikSkandalOberösterreichLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen