Warnstufe ROT! Hagel-Unwetter trifft jetzt Österreich

Österreich wird am Wochenende von einem Gewitter samt Starkregen heimgesucht, Experten haben die erhöhte Unwetter-Warnstufe ausgerufen.

Ein schweres Hagel-Gewitter samt Starkregen zieht am Freitagabend über weite Teile Österreichs und hinterlässt dabei eine Spur der Verwüstung"Heute" berichtete. In mehreren Regionen von Tirol ist es bereits zu Überflutungen und Vermurungen gekommen. In Kärnten sind tausende Haushalte ohne Strom.

Land unter! Gewitter überfluten Teile Österreichs

Die Österreichische Unwetterzentrale hat die erhöhte Wetter-Warnstufe ausgegeben – davon betroffen sind die Bundesländer Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und Kärnten, hier herrscht die rote Unwetter-Warnstufe. Für Vorarlberg und die Steiermark gibt es eine Gewitter-Vorwarnung.

Aktuelle Unwetterwarnungen.
Aktuelle Unwetterwarnungen.uwz.at

Die Bundeshauptstadt wird sich in der Nacht auf Samstag hingegen auf einen kräftigen Sturm einstellen müssen. Einzig für das Burgenland gibt es aktuell keine Warnung – die Wetter-Lage kann sich aber auch im östlichsten Bundesland Österreichs rasch ändern.

In der Nacht auf Samstagkommt es anfangs vor allem vom Bodensee über Tirol bis ins Salzburger Land zu kräftigen Schauern und Gewittern. Diese breiten sich im Laufe der Nacht weiter nach Osten aus und erreichen in den frühen Morgenstunden auch den Großraum Wien. Dabei muss lokal mit heftigem Starkregen und schweren Sturmböen gerechnet werden. Anfangs besteht auch die Gefahr von kleinem Hagel. Nur im äußersten Südosten von Südkärnten bis ins Burgenland bleibt es meist noch trocken.

Unwetter-Alarm am Wochenende

Am Samstag ziehen besonders an der Alpennordseite anfangs immer wieder Schauer und Gewitter durch. Im Süden scheint zunächst die Sonne, ehe im Tagesverlauf auch hier Gewitter niedergehen, dabei besteht Unwettergefahr. Am längsten freundlich bleibt es im Burgenland und im äußersten Nordosten, aber auch hier nimmt die Gewitterneigung im Laufe des Tages zu. Im Osten weht lebhafter Nordwestwind, bei Gewittern muss man lokal mit Sturmböen rechnen.

Der Sonntag startet verbreitet mit vielen Wolken, vereinzelt auch mit Schauern. Im Tagesverlauf entwickeln sich dann von Vorarlberg über Tirol und Salzburg bis in die westliche Obersteiermark und Oberkärnten erneut Schauer und Gewitter. Die Sonne zeigt sich hier höchstens zwischendurch, im Südosten und Osten hingegen bei einem zunehmend freundlichen Mix aus Sonne und Wolken sogar häufig und das bei sommerlichen Temperaturen.

Unwetter-Alarm in Österreich.
Unwetter-Alarm in Österreich.uwz.at
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterUnwetterGewitterHitzeSonne

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen