Warum Sie Locken nur trocken schneiden sollten

Sind Sie mit Locken gesegnet? Dann sollten Sie diese beim Friseur nicht mehr vor dem Schnitt waschen lassen!

Sind Sie mit Locken gesegnet? Dann sollten Sie sich die Haarwäsche vor dem Haarschnitt überlegen, denn der "Dry Cut" hat beim Wuschelkopf einen Vorteil ...

Im nassen Zustand hängen sich die Haare ein wenig aus, werden länger und dehnen sich. Das werden Sie als "erfahrener Lockenträger" bestimmt schon beim Haarewaschen bemerkt haben. Die Faustregel ist: Je lockiger, desto länger werden sie.

Damit ist auch die Gefahr größer, dass man die Haare zu kurz schneidet, wenn sie nass sind und man auch nicht den passenden Cut zur Gesichtsform erwischt. Deswegen braucht es nur ein Paar Sprüher eines Wassersprays, um sie ein wenig zu bändigen.

 

Der Vorteil von lockigem Haar: Sie haben keine gerade Haarlinie auf den Schultern. Strähne für Strähne kann man hier optimal und individuell modellieren. Wichtig ist natürlich - wie bei allen anderen Haaren auch - die Schärfe der Schere. Auch mit Kunststoffbürsten macht man sich keine Freude, denn feine Locken können sich besonders schnell elektrisch aufladen. Das macht den Cut dann umso schwieriger. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen