Weltraumtourismus boomt: "Jetzt geht es richtig los!"

Die Kapsel mit den vier Weltraumtouristen landete vor der Küste Floridas im Meer.
Die Kapsel mit den vier Weltraumtouristen landete vor der Küste Floridas im Meer.AP / picturedesk.com
Die ersten vier Weltraumtouristen sind nach drei Tagen wieder sicher auf der Erde gelandet. Der nächste Flug mit Laien ist bereits für Jänner geplant.

Nach drei Tagen im All sind die ersten Weltraumtouristen des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX wieder sicher auf der Erde gelandet. Die "Crew Dragon"-Raumkapsel landete am Samstag um kurz nach 19.00 Uhr Ortszeit (1.00 Uhr MESZ) vor der Küste Floridas. Ein SpaceX-Schiff nahm die vier US-Passagiere in Empfang. Die Mission habe der Welt gezeigt, dass der Weltraum allen gehört und dass "Menschen wie du und ich" Außerordentliches bewirken können, hieß es zur Begrüßung. Es sei "eine Wahnsinnsreise" gewesen, kam es aus der Kapsel zurück.

 Vier Weltraum-Touristen sind erstmals ins All gestartet >>>

Zeitvertreib im Weltraum

US-Milliardär Jared Isaacman, Hayley Arceneaux, Christopher Sembroski und Sian Proctor hatten im Rahmen der Mission "Inspiration4" drei Tage im All verbracht und mehrmals die Erde umrundet - zum ersten Mal als eine Crew, die nicht aus ausgebildeten Astronauten, sondern aus Laien bestand. Die Zeit vertrieben sich die Vier unter anderem mit dem Spielen einer Ukulele.

Gestartet waren die ersten Weltraumtouristen am Donnerstag mit einer Falcon-9-Rakete des Unternehmens von Tesla-Mitgründer Elon Musk. Die Raumkapsel wurde ohne professionellen Astronauten an Bord weitgehend per Autopilot geflogen. In rund 575 Kilometern Höhe - das ist höher als die Internationale Weltraumstation (ISS) - hätte die Kapsel im Notfall jedoch von der Erde aus ferngesteuert werden können.

"Willkommen im zweiten Weltraumzeitalter"

"Das war eine Wahnsinnsreise für uns alle, aber jetzt geht es erst richtig los", erklärte Isaacman nach der Rückkehr. Der 38-jährige Gründer des Finanzdienstleisters Shift4 Payments hatte die "Dragon" für den Ausflug unter der Missionsbezeichnung "Inspiration4" gechartert. Das "Time Magazine" hat den Ticketpreis für alle vier Plätze auf rund 200 Millionen Dollar (rund 170,5 Millionen Euro) geschätzt.

 ISS-Astronauten schmissen Pizza-Party im Weltraum >>>

"Willkommen im zweiten Weltraumzeitalter", sagte auch Missionsleiter Todd Ericson auf einer Pressekonferenz nach der Landung. Mit dem ungewöhnlichen Ausflug ins Weltall werde "die Raumfahrt für den Durchschnittsmann und die Durchschnittsfrau viel zugänglicher". Während der Reise waren unter anderem die Herzfrequenz, der Sauerstoffgehalt im Blut und die kognitiven Fähigkeiten der vier Passagiere überwacht worden, um die Auswirkungen des Weltalls auf Laien zu untersuchen.

Im Jänner fliegen die nächsten Touristen

SpaceX plant auch bereits die nächsten Touristenflüge ins Weltall. Tatsächlich habe "die Zahl der Menschen, die sich über unsere Verkaufs- und Marketingportale an uns wenden, deutlich zugenommen", sagte Benji Reed, Leiter der bemannten Raumfahrtprogramme bei SpaceX. Der nächste Flug mit drei Geschäftsleuten an Bord sei für Jänner 2022 geplant.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
WeltraumISSReisenReiseUSATourismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen