Wer bisher im Burgenland das Sagen hatte

Hans Peter Doskozil verteidigt am Sonntag den Landeshauptmann-Sessel. Doch welche Politiker füllten die Rolle in der Vergangenheit aus?
Wien gilt seit jeher als rote Bastion in Österreich. Doch wenn man sich die Landesfürsten im Burgenland ansieht, ist die SPÖ dort auch nicht gerade schlecht vertreten.

Hans Peter Doskozil steigt bei der Landtagswahl mit seiner "Liste Doskozil" in den Ring, um den Landeshauptmannsessel zu verteidigen – laut Umfragen dürfte ihm dieser nicht zu nehmen sein.

Bereits seit 1964 hat im Burgenland die SPÖ das Sagen, als Hans Bögl als Landeschef auf den ÖVP-Mann Josef Lentsch folgte. Danach kamen die Sozialdemokraten Theodor Kery (1966 – 1987), Hans Sipötz (1987 – 1991), Karl Stix (1991 – 2000), Hans Niessl (2000 – 2019) und zuletzt eben Hans Peter Doskozil.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Alle Landeschefs im Überblick:



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
BurgenlandNewsPolitikSPÖ

CommentCreated with Sketch.Kommentieren