Impf-Atlas für Österreich – Wer jetzt wann wo drankommt

Die Impfstrategie in Österreich ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.
Die Impfstrategie in Österreich ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.Franz Neumayr / picturedesk.com "Heute"-Montage
Angesichts der nahenden Öffnungsschritte werden auch Impfungen immer begehrter. Der Überblick, wer wo den "Pieks" bekommt.

Von 3. bis 10. Mai schaltet Niederösterreich die Impfanmeldungen gestaffelt für alle Gruppen frei. "Impfstoff kommt jetzt in Massen": So begründete Niederösterreichs Landes-Vize Pernkopf (ÖVP) die Impfung für alle. Ab 3. Mai können sich über 50-Jährige, ab 5. Mai über 40-Jährige, ab 7. Mai über 30-Jährige und ab 10. Mai alle Niederösterreicher ab 16 Jahren auf der Plattform notrufnoe.com/impfung anmelden.

Geimpfte brauchen keinen Test

Wenn ab 19. Mai der Besuch von Gastro oder Events wieder möglich ist, brauchen Geimpfte keine Eintrittstests. Der Nationalrat stellt sie am Montag mit Getesteten gleich – ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung bis sechs Monate nach dem Zweitstich. 

Die Impf-Lage in Wien

In Wien dürfte es noch dauern, bis sich alle Impfwilligen anmelden können. "Im Lauf des Mai ziemlich sicher nicht, dafür reicht der Impfstoff nicht", so der Sprecher von Gesundheitsstadtrat Hacker (SPÖ).

Der Überblick für Österreich:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusÖsterreichImpfungCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen