Schauer, Sturm, Schnee

Wetter-Experten haben düstere Prognose für Österreich

Das Wetter präsentiert sich zu Beginn des Wochenendes von seiner unbeständigen und schauerhaften Seite. Am Wochenende ist sogar mit Schnee zu rechnen.

Andre Wilding
    Die starken Schneefälle der letzten 24 Stunden mit bis zu 1 Meter Neuschnee sorgten für Behinderungen auf den ansteigenden Straßenabschnitten durch hängengebliebene Fahrzeuge. Abreisende Gäste hatten Mühe die zum Teil komplett eingeschneiten Autos wieder flott zu machen. In Kärnten sind 6.000 Haushalte ohne Strom.
    Die starken Schneefälle der letzten 24 Stunden mit bis zu 1 Meter Neuschnee sorgten für Behinderungen auf den ansteigenden Straßenabschnitten durch hängengebliebene Fahrzeuge. Abreisende Gäste hatten Mühe die zum Teil komplett eingeschneiten Autos wieder flott zu machen. In Kärnten sind 6.000 Haushalte ohne Strom.
    FMT-Pictures - PP

    Mit Bildung eines Italientiefs sowie im Vorfeld eines Atlantiktiefs nimmt am Freitag der Tiefdruckeinfluss zu, unbeständiges und schaueranfälliges Wetter stellt sich ein. Dies ist aber nur von kurzer Dauer, am Wochenende greift ein Höhentrog über Westeuropa bis weit nach Süden aus, was eine föhnige Südströmung zur Folge hat. Das Wetter beruhigt sich dabei wieder.

    Schneefall am Wochenende

    Der Freitag startet im Norden und Nordosten noch trocken, die Sonne zeigt sich aber nur noch vereinzelt. Von Vorarlberg bis in die südliche Steiermark fällt in der Früh stellenweise etwas Regen, welcher sich im Tagesverlauf über weite Landesteile ausbreitet. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1.100 und 1.500 Meter. Im Osten weht anfangs mäßiger bis lebhafter Südostwind, am Nachmittag flaut der Wind generell ab und mit 6 bis 14 Grad wird es eine Spur weniger mild.

    Der Samstag beginnt bewölkt und von Vorarlberg bis ins Innviertel und Oberkärnten gebietsweise nass, die Schneefallgrenze liegt zwischen 1.200 und 1.600 Meter. Im Tagesverlauf trocknet es mit Ausnahme des Südwestens allmählich ab, nördlich der Alpen und vor allem im Westen kommt ab und zu die Sonne zum Vorschein. An der Alpennordseite wird es in den prädestinierten Tallagen allmählich föhnig, im Osten frischt lebhafter Südostwind auf. Je nach Föhneinfluss steigen die Temperaturen auf 9 bis 16 Grad.

    19 Grad am Sonntag

    Am Sonntag bleibt es vom Tiroler Alpenhauptkamm bis nach Kärnten stark bewölkt mit etwas Regen, oberhalb von 1.200 und 1.400 Meter Schnee. An der Alpennordseite sowie im Osten und Südosten machen Restwolken und Nebelfelder zumindest zeitweise der Sonne Platz, im Norden und Nordosten überwiegt sogar der Sonnenschein. Im Osten frischt kräftiger Südostwind, in den Alpen Südföhn mit stürmischen Böen bis in manche Täler auf. Mit 13 bis 19 Grad wird es ausgesprochen mild, nur in Osttirol und im Lungau bleibt es kühler.

    Der Montag verläuft im Westen und Süden bewölkt und zeitweise nass, die Schneefallgrenze verharrt bei 1.200 bis 1.400 Meter. Von Oberösterreich bis ins Burgenland bleibt es trocken und zumindest zeitweise sonnig, Nebelfelder stellen die Ausnehme dar. Vom Bodensee bis nach Oberösterreich weht schwacher bis mäßiger Westwind, im Nordosten noch lebhafter Südostwind. Von West nach Ost liegen die Höchstwerte zwischen 7 und 17 Grad.

      <strong>18.04.2024: Sexsüchtiger aus Wien hatte seit 2018 keinen Sex mehr.</strong> Lukas M. ist seit vielen Jahren sexsüchtig. Wie das seine Ehe und auch sein Leben beeinflusst hat, erzählt er <a data-li-document-ref="120031584" href="https://www.heute.at/s/sexsuechtiger-aus-wien-hatte-seit-2018-keinen-sex-mehr-120031584">im persönlichen Gespräch mit <em>"Heute"</em> &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031512" href="https://www.heute.at/s/albtraum-trip-2-von-7-pools-befuellt-familie-klagt-120031512"></a>
      18.04.2024: Sexsüchtiger aus Wien hatte seit 2018 keinen Sex mehr. Lukas M. ist seit vielen Jahren sexsüchtig. Wie das seine Ehe und auch sein Leben beeinflusst hat, erzählt er im persönlichen Gespräch mit "Heute" >>>
      Pixabay/Heute

      Auf den Punkt gebracht

      • Am Freitag und Samstag herrscht unbeständiges und schaueranfälliges Wetter, gefolgt von einer föhnigen Südströmung am Sonntag, die zu milden Temperaturen führt
      • Am Montag bringt das Wetter im Westen und Süden Wolken und zeitweise Niederschläge, während es im Osten trocken und teilweise sonnig bleibt
      • Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 17 Grad
      wil
      Akt.
      ;