Wetter-Experten warnen vor Überflutungen im Süden Wiens

Es drohen kleinräumige Überflutungen. Symbolbild
Es drohen kleinräumige Überflutungen. SymbolbildDeutsch Gerhard / KURIER / picturedesk.com
Heftige Unwetter ziehen heute über Österreich, auch Wien bleibt nicht davon verschont. Besonders Starkregen wird zur Gefahr.

Ab 15.40 Uhr schepperte es auch in Wien. Der erste Gewitterkomplex hatte Montagnachmittag die Bundeshauptstadt erreicht und mit kräftigem Regen ordentlich abgeduscht. "Lokal sind große Regenmengen binnen kurzer Zeit sowie auch kleinkörniger Hagel möglich!", so die Warnung der Experten der Unwetterzentrale UWZ. 

Sowohl in Tirol als auch in Wien bzw. Niederösterreich sind heftige Gewitter unterwegs. Diese breiten sich generell nach Osten aus.
Sowohl in Tirol als auch in Wien bzw. Niederösterreich sind heftige Gewitter unterwegs. Diese breiten sich generell nach Osten aus.Radarbild 15:35 Uhr – Austrocontrol, UBIMET

Doch auch die knapp außerhalb der Stadtgrenze, im südlichen Niederösterreich bringen langsam durchziehende Gewitter riesige Regenmassen mit sich. Eine zwischenzeitliche Analyse der Meteorologen zeigte das Ausmaß des Niederschlags in Gumpoldskirchen (Mödling):

"Die Wetterstation im Ort verzeichnete 21 l/m² binnen 10 Minuten bis 16:10 Uhr. In einer Stunde fielen somit hier bereits 57.8 l/m² Regen, in zwei Stunden sind es sogar 79.4 l/m²!", so die Wetter-Experten. Sie gaben auch gleichzeitig eine Warnung an die Bewohner des Wiener Beckens aus: "Mit großer Wahrscheinlichkeit muss man in dieser Gegend mit lokalen Überflutungen rechnen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WetterUnwetterFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen